Bei leichten Schäden auf Versicherungsfristen achten

Die Autofahrer die im laufenden Jahr einen Unfall verursacht haben und die Reparaturkosten für das Fahrzeug des Unfallgegners ausgelegt hat, sollten dies bis spätestens 31. Dezember seinem Versicherer melden. Dies wird vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) empfohlen. Ist einem Autofahrer öfters in einem Jahr ein leichter Schaden passiert, kann sich der Autofahrer von ihrem Versicherer ausrechnen lassen, was für die Versicherten billiger kommt. Man hat die Wahl alle Schäden zu melden, sie selbst zu bezahlen oder nur den teuersten Schaden zu melden und den kleineren selbst zu bezahlen.

Der Autofahrer der einen Unfall verursacht hat, muss den Schaden innerhalb einer Woche schriftlich oder telefonisch seiner Versicherung melden. Aber es gibt auch Ausnahmen in der Kfz-Haftpflicht-Versicherung, die sogenannten Kleinschäden bis etwa 500 Euro. Man sollte berücksichtigen, dass nicht die Höhe des Schadens, sondern die Anzahl der Unfälle die den Schadenfreiheitsrabatt zurückstuft. Also mehrere kleine Unfälle ergeben einen höheren Rabattverlust als ein einziger teurer Schaden.

Hat die Versicherung schon einen Schaden bezahlt, kann man unter bestimmten Voraussetzungen seinem Haftpflichtversicherer, manchmal auch seinem Vollkaskoversicherer die Unfallkosten wieder zurückzahlen. Dadurch bekommt man den alten Schadenfreiheitsrabatt wieder zurück. Im Normalfall wird der Kunde von der Versicherung bei Kleinschäden bis 500 Euro nach der Regulierung informiert wie hoch der bezahlte Betrag war. Nach dieser Mitteilung hat der Autofahrer sechs Monate Zeit, den Betrag der Versicherung zurückzuzahlen.

hat sich aber der Autofahrer bis zum Jahreswechsel oder bis zur Hauptfälligkeit noch nicht entschieden, wird der Vertrag zurückgestuft. Bezahlt der Autofahrer innerhalb der Frist, wird der Vertrag zurückgestuft und der zuviel bezahlte Betrag wird dem Kunden gutgeschrieben.

Mit einem Versicherungs Vergleich Rechner kann man sich kostenlos die optimale Autoversicherung ausrechnen lassen.


Weitere Berichte zum Thema KFZ und Auto Versicherungen auf Billigstautos.com:

Die richtige Entscheidung bei der Autoversicherung treffen

Es ist möglich – Versicherungswechsel nach dem Stichtag

Die Preisunterschiede bei der KFZ-Versicherung werden immer größer

Tuning und die dazugehörige Autoversicherung

Der Wechsel einer Kfz-Versicherung kann sich lohnen

Es lohnt sich nich Parkschäden extra zu versichern

Autofahrer müssen sich auf eine Änderung ihrer Typklasseneinstufung einstellen

Kfz-Versicherer sehen nur mehr ROT

Kfz Versicherungen kündigen

Autoversicherung hat Zahlpflicht nach vier Wochen

Versicherte haben Sonderkündigungsrecht

Kampf bei den Kfz-Versicherung

Neu: Versicherungstarif für Wechselkennzeichen

Reiseversicherung nicht vergessen!

Vollkaskoversicherung für Cabrios

Kfz-Versicherung kann teuer sein

Versicherung darf ohne dem Versicherten bei Unfallschaden regulieren

Probefahrten sind versichert

Bei Neuwagenkauf Versicherungswechsel jederzeit möglich

Führerschein mit 17 und günstigere Autoversicherungstarife

Versicherungen zahlen bei Schäden durch Feuerwerkskörper

Es ist noch nicht zu spät seine Versicherung zu wechseln

Günstigere Versicherungsbeiträge durch Werkstattbindung beliebt

Bei unverschuldeten Unfall kann man Geld sparen

Bei Kfz-Versicherung – Werkstattbindung!?

Immer mehr Kfz-Versicherungen werden Online abgeschlossen

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 13. Januar 2011 14:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben