Werkzeug für Hobby Bastler, Hobby Schrauber und Werkzeug für Auto Reparaturen

Werkzeugkoffer kaufen – Tipps für Auto Reparaturen

Der eigene Werkzeugkoffer ist der wichtigste Begleiter bei der Arbeit und einer Auto-Reparatur. Darin ist alles enthalten, was man für die Umsetzung der eigenen Ideen benötigt.

Ob für den Profi oder den Auto Schrauber: Qualität, Ausstattung und Preis spielen bei der Kaufentscheidung eine große Rolle.

Hier findest du ausführliche Informationen um hochwertige Werkzeugkoffer zu einem guten Preis-/Leistungsverhältnis zu bekommen.

 

Werkzeugkoffer gefüllt

Was ist ein Werkzeugkoffer eigentlich?

Viele Hobby-Auto Schrauber oder Hobby Auto Mechaniker haben loses Werkzeug bei sich herumliegen oder verwenden kleine Werkzeugtaschen, in die kaum etwas hineinpasst. Das ist weder besonders komfortabel, noch ist es ideal für das Werkzeug.

In einem Werkzeugkoffer oder einem Werkzeugtrolley kann man all das verschiedene Werkzeug sauber und ordentlich einsortieren, so dass alles seinen Platz hat. Zudem ist es auf diese Weise sehr einfach zu transportieren. Es gibt Koffer zum Tragen, aber auch welche zum Rollen, was den Rücken schont.

In einem Werkzeugkoffer sind die Werkzeuge zudem geschützt vor Beschädigungen. Auf diese Weise bleiben sie einem lange erhalten und man hat lange etwas von seinem Geld.

 

 

Welche Werkzeugkoffer gibt es?

Es gibt natürlich verschiedene Arten, die sich an der Zielgruppe und dem Einsatzzweck orientieren.

Zum einem gibt es leere und bestückte Werkzeugkoffer. Leere Koffer sind vor allem für Profis interessant, die sich ihr Werkzeug selbst zusammenstellen und besondere Anforderungen dabei haben. Diese kaufen einen leeren Koffer und füllen diesen dann selber. Bestückte Koffer kommen dagegen mit einer umfangreichen Werkzeugauswahl, so dass man alles hat, was man braucht.

Doch auch bei der Qualität der Koffer und dem Umfang der Ausstattung gibt es große Unterschiede. Für Einsteiger gibt es eher einfache Plastikkoffer mit den wichtigsten Werkzeugen. Für Auto Mechaniker hingegen gibt es hochwertigere und stabilere Koffer, die den deutlich höheren Anforderungen und Belastungen standhalten. Ebenso gibt es hochwertigere Werkzeugausstattungen und natürlich auch Koffer mit Spezialwerkzeugen, die nur bestimmte Berufsgruppen benötigen.

 

Was kostet ein Werkzeugkoffer?

Das alles schlägt sich natürlich im Preis nieder. Ab 40 oder 50 Euro bekommt man bereits Einsteiger-Werkzeugkoffer, die nicht von besonders hoher Qualität sind, aber für gelegentliche Arbeiten am Haus oder im Garten völlig ausreichen.

Wer dagegen einen professionellen Werkzeugkoffer mit hochwertigem Werkzeug besitzen möchte, der muss dreistellige und teilweise sogar vierstellige Beträge hinlegen. Letzteres ist aber eher selten und nur für ganz besondere Koffer notwendig. Für um die 200 Euro bekommt man bereits sehr gute Qualität, besonders im Internet.


Werkzeugkoffer bestückt kaufen – Tipps und Erfahrungen – Will man einen hochwertigeren Werkzeugkoffer kaufen, dann steht man oft vor der Entscheidung, ob man einen leeren Koffer kauft oder ob dieser schon bestückt sein soll. Was die Vor- und Nachteile dieser beiden Möglichkeiten sind und welche ich davon bevorzuge, erfahrt ihr nun.

Will man einen hochwertigeren Werkzeugkoffer kaufen, dann steht man oft vor der Entscheidung, ob man einen leeren Koffer kauft oder ob dieser schon bestückt sein soll.

Was die Vor- und Nachteile dieser beiden Möglichkeiten sind und welche ich davon bevorzuge, erfahrt ihr jetzt.

 

Werkzeugkoffer bestückt

Man findet man eine große Anzahl an Komplett-Angeboten für Werkzeugkoffer. Diese sind bereits mit Werkzeug bestückt und enthalten alles, was man bei typischen Arbeiten und Reparaturen beim Auto anwenden kann.

Bei den etwas teureren Komplett-Werkzeugkoffern ist auch teilweise besonderes Werkzeug dabei. So gibt es z.B. spezielle Koffer für Elektrik.

Gemeinsam haben alle, dass man ein Alles-in-einem-Paket bekommt. Man kauft den Werkzeugkoffer und kann dann sofort loslegen. Man hat keinen Stress und muss nicht noch einzeln nach passenden Werkzeugen schauen, die in den Koffer passen bzw. die man bei der Auto-Reparatur benötigt.

Zudem sind solche bestückten Koffer meist relativ günstig im Vergleich zum Einzelkauf der enthaltenen Werkzeuge.

Allerdings muss man hier auch sagen, dass der gute Preis teilweise durch nicht so gute Qualität „erkauft“ wird. So ist einerseits gerade bei den sehr günstigen Angeboten der Werkzeugkoffer selbst aus billigem Plastik. Nicht jeder braucht einen riesigen Profi-Koffer.

Aber auch das enthaltene Werkzeug ist oft nicht besonders hochwertig. Man bekommt hier zumindest bei den günstigen Angeboten kein Profiwerkzeug. Allerdings muss man auch hier sagen, dass das nicht immer von Nöten ist. Wer nur hin und wieder mal ein Werkzeug für kleine Reparaturen am Auto benötigt, kann zu einem günstigen bestückten Werkzeugkoffer greifen.

Aber auch für Profis gibt es gute Komplett-Pakete mit qualitativ hochwertigem Inhalt. Man muss hier nur tiefer in die Tasche greifen und sollte genau hinschauen, was enthalten ist.

 

 

Werkzeugkoffer leer

Leere Werkzeugkoffer gibt es ebenso auch zu kaufen und der Laie fragt sich vielleicht, warum man einen leeren Koffer kaufen sollte. Schließlich ist doch das Werkzeug darin interessant. Das ist richtig, aber es gibt gute Gründe einen leeren Werkzeugkoffer zu kaufen.

So haben erfahrene Auto Schrauber und Auto Mechaniker oder Profis oft schon viel Werkzeug und suchen nur noch einem neuen Koffer, in dem sie es unterbringen können. Hier macht es natürlich wenig Sinn einen Koffer mit Inhalt zu kaufen. Ebenfalls brauchen viele Käufer nur einen kleinen Teil des enthaltenen Werkzeugs und vieles davon nicht. Auch da macht es wenig Sinn ein Komplett-Paket zu kaufen.

Bei den Profi Auto Mechanikern kommt noch etwas anderes hinzu. Diese kennen sich sehr gut aus und haben ganz spezielle Anforderungen an das Werkzeug, z.B. weil sie einen speziellen Aufgabenbereich auf Arbeit oder in ihrer Selbstständigkeit haben. Zudem muss man sehen, dass absolutes Profiwerkzeug auch recht teuer ist und meist nur allein verkauft wird. Diese Profis stellen sich also den Inhalt ihrer Werkzeugkoffer einzeln zusammen.

Es gibt also durchaus einige Gründe dafür leere Werkzeugkoffer zu kaufen.

 

 

Welcher Werkzeugkoffer ist für wen am besten geeignet?

Werkzeugkoffer bestückt oder leer – Das hier die Frage. Oben habe ich ja schon geschrieben, für wen sich was besser eignet.

Der Hobby-Auto Mechaniker oder Hobby Auto Schrauber, der zudem nicht so sehr Wert auf die Qualität des Werkzeugs oder besondere Anwendungsfälle legt, ist mit einem bestückten Werkzeugkoffer sehr gut bedient. Das heißt ja nicht, dass man billigen Kram kaufen muss, denn auch hier gibt es hochwertige und nicht ganz so günstige Angebote, die aber ein sehr gutes Preis-/Leistungs-Verhältnis bieten.

Wer dagegen bereits viel eigenes Werkzeug besitzt bzw. großen Wert auf die individuelle Zusammenstellung des Werkzeugkoffer-Inhaltes legt, greift zum leeren Exemplar und bestückt dieses dann nach und nach selbst.

 

 

Werkzeugkoffer als Geschenk

Als Geschenk zu Weihnachten oder zum Geburtstag eignet sich ein Werkzeugkoffer bestens.

Gerade für Auto-Bastler, Schrauber oder Mechaniker, die in den eigenen vier Wänden, im Garten, in der Garage oder am Auto arbeiten, ist ein neuer Werkzeugkoffer ein passendes Geschenk. Aber auch immer mehr Frauen wissen so ein Geschenk zu schätzen.

Worauf man beim Werkzeugkoffer als Geschenk achten sollte, zeige ich euch hier.

 

Werkzeugkoffer als Weihnachtsgeschenk

Wie es so oft mit den Weihnachtsgeschenken ist, man sollte schon wissen, ob sich der Beschenkte das auch wirklich wünscht.

Es gibt zwar auch im Internet die Möglichkeit des Umtauschs, aber schöner ist es natürlich, wenn man sofort das richtige kauft.

Deshalb sollte man sich vor dem Kauf ein paar Dinge überlegen.

 

 

Einsatzzweck des Werkzeugkoffers

Für was genau soll das Werkzeug sein. Welche Arbeiten sollen damit erledigt werden und wie oft kommt das Werkzeug zum Einsatz?

Für eher seltenere Reparaturen am Auto kann es auch ein Werkzeugkoffer unter 100 Euro sein. Da gibt es viele gute Einsteiger-Sets, die zudem noch häufig zu Angebotspreisen zu haben sind.

Darin sind die wichtigsten Werkzeuge enthalten und man bekommt eine gute Qualität, die den heimischen Ansprüchen genügt.

Soll es dagegen für den semiprofessionelleren Einsatz sein, weil man z.B. ein Auto von Grund auf neu aufbaut bzw. restauriert oder regelmäßig das Werkzeug nutzt, sollte man schon etwas mehr Geld in die Hand nehmen.

Werkzeugkoffer zwischen 100 und 200 Euro sind hier angesagt, die durch bessere Ausstattung und Qualität glänzen.

Für Profi Auto Mechaniker gibt es dann natürlich noch professionelle Werkzeugkoffer. Diese fangen bei 200 Euro an und nach oben gibt es kaum Grenzen. Hier bekommt man dann aber auch sehr gute Qualität und eine lange Haltbarkeit.

 

 

Inhalt von einem Werkzeugkoffer

Wichtig ist es zudem zu wissen, dass es 2 Arten von Werkzeugkoffern gibt.

Zum einen gibt es leere Werkzeugkoffer, die ohne Werkzeug geliefert werden. Diese sind zum einen für all jene gedacht, die bereits über Werkzeug verfügen und dafür einen Koffer benötigen.

Es gibt aber auch viele, die sich das Werkzeug einzelnen nach genau den eigenen Vorstellungen kaufen möchten.

Die andere Art Werkzeugkoffer sind die Komplett-Sets. Darin ist das Werkzeug bereits enthalten und man kann sofort loslegen.

Beim Kauf eines Werkzeugkoffers sollte man das gleich von Anfang an beachten.

 

 

Werkzeugkoffer für Einsteiger – Tipps Auto Reparaturen

Wenn man das erste eigene Auto besitzt, wird es Zeit für einen Werkzeugkoffer.

Doch natürlich muss man da nicht gleich zum Profi-Modell greifen, ein Werkzeugkoffer-Set für Einsteiger reicht zum Anfang auf jeden Fall.

Im Folgenden zeige ich, was ein Einsteiger-Werkzeugkoffer enthalten sollte.

Der beste Werkzeugkoffer für Auto Mechaniker

Als Einsteiger benötigt man eine Grundausstattung an Werkzeug, die für die häufigsten Arbeiten in der Garage benötigt wird.

Das gehören Schraubendreher-Sets, Hammer und ein paar Zangen.

Zudem ist es hilfreich, wenn man ein Schraubenschlüssel-Set hat, denn damit kann man die vielen verschiedenen Einsatzzwecke bewältigen.

Ergänzend dazu ist ein Messer, eine Sammlung an Schrauben und so weiter zu empfehlen. Dann hat man alles beisammen und muss nicht noch Extra-Kisten tragen.

 

Qualität und Sonderwünsche beim Werkzeugkoffer

Ein Werkzeugkoffer für Einsteiger soll nicht so viel kosten. Schließlich will man erst einmal Erfahrungen sammeln und wird zudem das Werkzeug nicht so oft im Einsatz haben wie ein passionierter Auto Mechaniker oder einer Auto Werkstatt.

Für unter 100 Euro gibt es schon sehr gute Werkzeugkoffer-Sets, die alles mitbringen, was man benötigt.

Man sollte sich bei Einsteiger-Koffern aber auch im Klaren darüber sein, dass man ein paar Abstriche bei der Qualität machen muss. Zudem sind Sonder- oder Komfortfunktionen in der Regel nicht dabei.

 

 

Leere Werkzeugkoffer – Tipps Auto Fans

Mit der Zeit vergrößert sich die eigene Werkzeug-Sammlung beträchtlich.

Überall liegt etwas herum und das macht es nicht nur unübersichtlich, sondern schadet vor allem dem Werkzeug.

Die Lösung dafür ist ein „unbestückter Werkzeugkoffer“. Auf was man dabei achten sollte, erfährst du jetzt.

 

 

Leere Werkzeugkoffer, ohne Werkzeug

Ein Werkzeugkoffer ohne Werkzeug ist natürlich grundsätzlich nicht so interessant, aber wer bereits eine Grundausstattung an Werkzeug hat, benötigt oft nur eine Aufbewahrungs- und Transport-Möglichkeit.

Es kann aber natürlich auch sein, dass der bisherige Koffer zu klein geworden ist und man deshalb etwas Größeres benötigt.

Statt nun einen voll bestückten Werkzeugkoffer zu kaufen, dessen Inhalt man eigentlich gar nicht benötigt, lohnt sich ein leerer Werkzeugkoffer. Dieser ist zudem viel günstiger.

 

Was ist ein Werkzeugkoffer und braucht man einen Werkzeugkoffer tatsächlich?

Hier erfährst du was ein Werkzeugkoffer ist und wozu er nützlich ist.

Damit kein Chaos ausbricht und man das richtige Werkzeug findet, bedarf es Ordnung und einer guten Übersicht.

 

 

Was ist ein Werkzeugkoffer und für was braucht Mann oder Frau einen Werkzeugkoffer?

Um alle benötigten Werkzeuge ordentlich verstaut und mobil dabei haben zu können, sind Werkzeugkoffer seit langer Zeit im Einsatz.

Waren es früher Werkzeugkisten aus Holz oder Blech, sind heute oft Werkzeugkoffer aus Aluminium und Kunststoff anzutreffen.

Diese sind oft nicht nur leichter und stabiler, sondern bieten die Möglichkeit alle benötigten Werkzeuge ordentlich und schonend unterzubringen. Und man findet schnell was man sucht.

 

 

Was bringt ein Werkzeugkoffer?

Die Ordnung wurde schon oben erwähnt. Ohne Werkzeugkoffer schlagen sich viele Auto Tüftler oft mit unordentlichen Kellerecken und Garagen herum und suchen im Fall der Fälle das richtige Werkzeug. Ein Werkzeugkoffer erleichtert hier vieles und sorgt zudem dafür, dass man mit einem Handgriff alles notwendige mit zum Ort des Geschehens nehmen kann.

Gerade für Auto Schrauber ist es ein Vorteil, einen voll ausgestatteten Werkzeugkoffer zu kaufen. Man muss sich keine Gedanken um die einzelnen Werkzeuge machen, sondern bekommt für einen bestimmten Einsatzzweck alle notwendigen Werkzeuge.

Ein weiterer Vorteil ist die schonende Lagerung der enthaltenen Werkzeuge. Der Transport von Einsatzort zu Einsatzort kann an schlecht gelagertem Werkzeug Schäden verursachen. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern kann auch teuer werden.

Für den Transport ist es zudem viel einfacher sich den Werkzeugkoffer zu schnappen, als erstmal alles Benötigte zusammen zu suchen.

Die Verschließbarkeit sorgt zudem dafür, dass Kinder oder Fremde nicht einfach etwas entnehmen können. Diebstahl oder auch Verletzungen wird dadurch vorgebeugt.

 

 

Braucht man wirklich einen Werkzeugkoffer?

Das muss man selber entscheiden und dabei die eigene Situation einschätzen.

Ist man regelmäßig handwerklich tätig und das auch außerhalb des Hobbyraumes oder des eigenen Kellers oder Garage? Dann kann sich die Anschaffung eines Werkzeugkoffers auf jeden Fall lohnen. Man kann den Werkzeugkoffer auch bequem im Auto mitnehmen um bei einem Freund oder Freundin das Auto vor Ort zu reparieren oder wenn man eine Panne hat.

Benötigt man eine Grundausstattung an Werkzeug und möchte dieses aufgeräumt und leicht auffindbar lagern. Auch das spricht für die Anschaffung eines Werkzeugkoffers.

 

Die Auswahl des richtigen Werkzeugkoffers

Die Auswahl an Werkzeugkoffern ist so vielfältig, wie die Einsatzmöglichkeiten und die Wünsche der Käufer.

Deshalb ist es gerade für Laien oft nicht so einfach den „richtigen“ Werkzeugkoffer auszuwählen.

 

 

Die Auswahl des richtigen Werkzeugkoffers

Die Auswahl eines geeigneten Werkzeugkoffers sollte nicht übereilt getroffen werden. Man sollte sich vorher ein paar Gedanken darüber machen, was man eigentlich benötigt, um teure Fehlkäufe zu vermeiden.

So spielt natürlich eine große Rolle, welche Arbeiten und Reparaturen man selbst damit später erledigen möchte. Benötigt man bestimmtes Werkzeug, sollte man darauf achten, dass dieses bereits enthalten oder zumindest ausreichend Platz dafür vorhanden ist.

Für Auto Mechaniker und Auto Bastler empfiehlt sich meist ein Werkzeugkoffer mit der Grundausstattung für die wichtigsten Arbeiten.

Je nach Häufigkeit der Arbeiten kann es sich lohnen einen Werkzeugkoffer mit einem größeren Sortiment zu kaufen. Benötigt man dagegen nur hin und wieder mal einfaches Werkzeug für Reparaturarbeiten, tut es meist ein kleinerer Koffer.

Natürlich sollte die Größe ebenso beachten werden, da man damit mobil sein möchte. Ist der Koffer zu groß, wird der Auto-Werkzeug-Koffer schnell zu schwer. Ist er zu klein, bekommt man nicht alles hinein, was man möchte.

 

 

Welche Werkzeuge gehören in einen Werkzeugkoffer?

Hier gibt es teilweise spezielle Werkzeugkoffer, die dafür den benötigten Platz bereitstellen und die Geräte eventuell schon enthalten.

Ebenso gibt es z.B. spezielle Werkzeugkoffer für Elektriker, die sich in der Ausstattung von anderen eher allgemeinen Exemplaren deutlich unterscheiden. Deshalb ist es so wichtig vor dem Kauf zu wissen, welche Arbeit man erledigen wird bzw. möchte.

Stichwort Kleinteile. Viele klassische Werkzeugkoffer sind nicht dazu geeignet Kleinteile wie Schrauben oder ähnliches zu enthalten. Benötigt man dies, bietet sich oft eher ein Werkzeugkasten an, der unter anderem viele kleine Fächer enthält.

 

Qualität des Werkzeugkoffers

Zu guter Letzt spielt die Qualität eine große Rolle. Man muss hier kein Vermögen ausgeben, aber auch das nächste Sonderangebot im Baumarkt um die Ecke sollte man eher kritisch begutachten.

Auf Dauer wird man nur dann Freude an seinem Werkzeugkoffer haben, wenn dieser gut verarbeitet und qualitativ hochwertig ist. Das gilt dann normalerweise auch für das eventuell bereits vorhandene Werkzeug.

Bei der Auswahl eines Werkzeugkoffers sollte man also viele Dinge beachten, damit man die beste Entscheidung trifft.

 

Was gehört in einen Werkzeugkoffer?

Beim Kauf eines Werkzeugkoffers, besonders wenn es der erste ist, stellt sich die Frage: Was gehört in einen guten Werkzeugkoffer?

Es gibt Werkzeugkoffer mit übersichtlichem Inhalt, aber nicht selten wird auch mit 100 oder mehr Einzelteilen geworben.

 

 

Was gehört in einen guten Werkzeugkoffer?

Je nach der eigenen Situation können Werkzeuge sinnvoll sein oder überflüssig. Deshalb muss man immer selber prüfen, was man wirklich benötigt. Nicht benötigtes Werkzeug kostet nicht nur zusätzlich Geld, sondern erhöht auch das Gewicht und verringert die Übersichtlichkeit.

 

Werkzeug:

  • Hammer
    Ein Hammer ist natürlich immer wichtig. Stabil sollte er sein und ein gewisses Gewicht erleichtert die Arbeit damit. Ob Holz- oder Kunststoff-Griff ist Geschmackssache.
  • Zangen
    Es gibt viele Zangen, die unterschiedliche Zwecke erfüllen. Kneifzange, Spitzzange, Wasserpumpenzange und eine Kombizange sind empfehlenswert.
  • Schlüssel-Sets
    Mittels verschiedener Sets kann man unterschiedliche Aufgaben erledigen. Ob Schraubenschlüssel, Gabelschlüssel, Ringschlüssel, Steckschlüssel und/oder Imbus-/Inbusschlüssel sollte man anhand der geplanten Arbeiten entscheiden und in den wichtigsten Größen vorrätig haben.

Eine Umschaltknarre mit einem Sortiment Steckschlüsseleinsätze spart Platz.

  • Schraubendreher
    Auf jeden Fall sollte ein Sortiment Schraubendreher vorhanden sein. Dieses sollte sowohl Schlitz, als auch Kreuzschlitz beinhalten.

Alternativ wäre ein Schraubendreher mit Umschaltknarre und Bit-Set platzsparender.

  • Schneiden
    Immer wieder muss etwas geschnitten werden. Deshalb empfiehlt sich ein Cuttermesser.

Auch Kabelschneider und eine Allzweckschere sollten im Werkzeugkoffer enthalten sein.

  • Phasenprüfer
    Als Heimwerker und Profi wird man immer wieder mit Strom zu tun haben. Ein Phasenprüfer ist deshalb Pflicht.
  • Akkuschrauber
    Nicht zwingend notwendig, aber von vielen geschätzt ist ein Akkuschrauber. Diese sind heute recht kompakt und sparen Zeit und Schweiß. Mit einem Akkubohrschrauber kann man zudem noch bohren.

Neben dem eigentlichen Werkzeug sollte man im Werkzeugkoffer zudem einiges an Zubehör mit sich führen. Da Werkzeugkoffer in der Regel keine extra Kästchen haben, sollte man für das Klein-Zubehör solche zusätzlich erwerben.

Zubehör:

  • Schrauben
  • Klebeband / Isolierband
  • Kabelbinder
  • Bleistift, Kugelschreiber, Marker
  • Schleifpapier
  • Schnur
  • Kunststoff- bzw. Kabelschellen usw.

 

Fazit Werkzeugkoffer

Die Grundausstattung eines guten Werkzeugkoffers ist übersichtlich, aber dennoch für die meisten Einsatzgebiete ausreichend.

Es kommt dabei auch nicht unbedingt auf die Masse an, sondern auf Qualität.

 

 

Werkzeugkoffer mit Werkzeug oder leer?

Wenn man einen Werkzeugkoffer kaufen möchte, steht man vor einer grundsätzlichen Entscheidung.

Kauft man einen Werkzeugkoffer mit Werkzeug oder ohne.

 

Werkzeugkoffer mit Werkzeug

Im Baumarkt oder in Online-Shops findet man meist Werkzeugkoffer-Sets, die bereits gefüllt sind.

Diese Angebote richten sich eher an Einsteiger oder Hobby Auto Bastler, die sich nicht extra Gedanken machen wollen, was in so einen Werkzeugkoffer rein gehört.

Die Vorteile gefüllter Werkzeugkoffer:

  • Alles notwendige Werkzeug ist bereits vorhanden.
  • Das Werkzeug ist optimal auf den Werkzeugkoffer abgestimmt. Es passt alles rein.
  • Das Werkzeug ist aus einer Serie und damit passend zueinander.
  • Man spart in der Regel Geld gegenüber dem Einzelkauf.

Allerdings gibt es auch den einen oder anderen Nachteil:

  • Die Qualität des Werkzeugs schwankt. Leider gibt es unter den Werkzeugkoffer-Komplett-Sets auch schlechte Qualität.
  • Die Anpassung an die eigenen Wünsche ist nur eingeschränkt möglich.
  • Ersatzwerkzeug passt oft nicht optimal hinein.

Werkzeugkoffer-Komplett-Sets stellen gerade für Einsteiger und semiprofessionelle Auto Mechaniker einen kostengünstigen und schnellen Start dar.

 

 

Leere Werkzeugkoffer

Als Alternative bietet sich der Kauf eines leeren Werkzeugkoffers an. Diese enthalten also kein Werkzeug.

Deshalb sind sie meist eher für fortgeschrittene Auto Mechaniker und Profis gedacht.

Die Vorteile leerer Werkzeugkoffer:

  • Endlich eine Aufbewahrungs- und Transportmöglichkeit für das bereits vorhandene Werkzeug.
  • Ein leerer Werkzeugkoffer ermöglicht die Weiternutzung bereits vorhanden Werkzeugs.
  • Man kann zudem selber genau auswählen, welches Werkzeug man in den Werkzeugkoffer packen möchte.
  • Ein leerer Werkzeugkoffer ist natürlich preisgünstiger.

Aber auch hier gibt es durchaus Nachteile:

  • Wer noch kein Werkzeug hat, muss sich extra darum kümmern.
  • Die Fächer im Werkzeugkoffer sind in der Regel nicht genau passend für das eigene Werkzeug.
  • Separat erworbenes Werkzeug kostet meist mehr als komplette Sets.

Wer bereits Werkzeug hat und die volle Kontrolle beim Werkzeugkauf haben möchte, für den bietet sich ein leerer Werkzeugkoffer an.

 

 

Fazit Werkzeugkoffer

Ob leer oder voll hängt meist davon ab, ob man bereits Werkzeug besitzt und wie professionell man arbeiten möchte.

Für Auto Bastler und Auto Schrauber bietet sich eher ein Werkzeugkoffer-Set an.

Profis Auto Mechaniker bevorzugen die Flexibilität leerer Werkzeugkoffer.

 

Der Lebensretter und alles Könner ist auf jeden Fall Multifunktionsöl WD40 und sollte man immer dabei haben.

 

 

 

(Werbung = Affiliate-Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten)

 

Was Sie sonst noch interessieren könnte:

 

Autobatterie laden

Auto Reifen wechseln

Tipps rund um einen Verkehrsunfall

Beliebtesten Beiträge und Artikel auf Billigstautos.com

 

Autor:
Datum: Mittwoch, 24. August 2022 13:04
Trackback: Trackback-URL Themengebiet:

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.