Es lohnt sich nich Parkschäden extra zu versichern

Es ist schon oft passiert, dass man im der Tiefgaragenauffahrt das Lenkrad mal zu viel drehte oder einfach mal zu schwungvoll zurückgesetzt hat und schon ist es passiert. Man hat eine hässliche Delle in seinem schönen Auto. Dies nennt man dann „Parkschäden“. Diese Parkschäden sehen nicht nur hässlich aus, sie gehen auch ganz schön ins Geld. Denn wird die Schadensregulierung über eine bestehende Teilkasko-Versicherung abgewickelt, bleibt der Kunde in der Regel auf dem Selbstbehalt von normalerweise mindestens 150 Euro sitzen. Auch zu einer Rückstufung der Schadensfreiheitsklasse kann es kommen. Genau dies ist der Grund, warum die Autobesitzer in den meisten Fällen, auf eine Reparatur verzichten oder die Ausbesserung kmplett aus eigener Tasche bezahlen.

Mittlerweile gibt es Versicherungen die die Neuheit „Parkschadenschutz“ anbieten. Er kann entweder gegen einen geringen Aufpreis als Option zu einem bestehenden Tarif dazu gebucht werden oder ist beim Neuabschluss eines Kasko-Pakets integriert. In beiden Fällen werden die betroffenen Schadstellen am Auto im so genannten „Smart-Repair“-Verfahren gegen eine geringe, pauschale Selbstbeteiligung ersatzteilfrei und rückstandsfrei wiederhergestellt.

So bietet ab 1. November die Frankfurter Helvetio-Versicherungsgruppe eine Selbstbeteiligung von 50 Euro an und die Schäden werden bei der Werkstattkette ATU repariert. Dies gilt allerdings nur für Schäden bis zu einer bestimmten Fläche und bei Abschluss eines relativ teuren Komfort-Vollkaskotarifs.

Auch ein Selbstbehalt von 50 Euro gibt es bei der DEVK, die typische Parkschäden wie Dellen, Beulen oder Kratzer über den Teilkasko-Schutz übernehmen. Hier darf sich der Schaden aber nur an einem Karosserie-Bauteil befinden. Ach darf man dies nur einmal pro Jahr durchführen lassen.

Wichtig ist es auf jeden Fall auch das Kleingedruckte zu lesen. Denn bei vielen Versicherungen sind bestimmte Arten von Parkschäden wie willkürliche Schlüsselkratzer am parkenden Auto bereits über den regulären Kaskoschutz abgedeckt. Mach ein Parkschadenschutz wiederum gilt zeitlich begrenzt und ausschließlich für Neuwagen.

Hier kann man ganz leicht den optimalen Versicherungschutz ausrechnen, wenn man den Autoversicherungsvergleichsrechner nutzt!!!!

Weitere Berichte zum Thema KFZ und Auto Versicherungen auf Billigstautos.com:

Der Wechsel einer Kfz-Versicherung kann sich lohnen

Neu: Die Versicherung darf auch ohne der Zustimmung des Versicherten zahlen

Autofahrer müssen sich auf eine Änderung ihrer Typklasseneinstufung einstellen

Kfz-Versicherer sehen nur mehr ROT

Kfz Versicherungen kündigen

Autoversicherung hat Zahlpflicht nach vier Wochen

Versicherte haben Sonderkündigungsrecht

Kampf bei den Kfz-Versicherung

Neu: Versicherungstarif für Wechselkennzeichen

Reiseversicherung nicht vergessen!

Vollkaskoversicherung für Cabrios

Kfz-Versicherung kann teuer sein

Versicherung darf ohne dem Versicherten bei Unfallschaden regulieren

Probefahrten sind versichert

Bei Neuwagenkauf Versicherungswechsel jederzeit möglich

Führerschein mit 17 und günstigere Autoversicherungstarife

Versicherungen zahlen bei Schäden durch Feuerwerkskörper

Es ist noch nicht zu spät seine Versicherung zu wechseln

Günstigere Versicherungsbeiträge durch Werkstattbindung beliebt

Bei unverschuldeten Unfall kann man Geld sparen

Bei Kfz-Versicherung – Werkstattbindung!?

Immer mehr Kfz-Versicherungen werden Online abgeschlossen

Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 23. September 2010 14:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

6 Kommentare

  1. 1

    […] Es lohnt sich nich Parkschäden extra zu versichern […]

  2. 2

    […] Es lohnt sich nich Parkschäden extra zu versichern […]

  3. 3

    […] Es lohnt sich nich Parkschäden extra zu versichern […]

  4. 4

    […] Es lohnt sich nich Parkschäden extra zu versichern […]

  5. 5

    Hallo Ulli, aus deinem Beitrag wird mir jetzt nicht klar, ob sich das jetzt wirklich lohnt. Was ich jetzt schon öffters hatte, war Vandalismus-Schaden. Das deckt soweit ich weiss keine Kasko-Versicherung mit ab, ist das bei der Parkschadenversicherung dabei? Würd mcih über eine Antwort von dir freuen. Bin nach dem ganzen Ärger dabei eine Seite aufzubauen die sich mit dem Thema beschäftigt und würd das gerne hinzufügen, wenn du mehr weisst. LG

  6. 6

    Nicht jede Versicherung deckt Vandalismus bei Parkschäden ab.
    Hier sollte man bei der jeweiligen Versicherung nachfragen und auch das Kleingedruckte genau lesen.

Kommentar abgeben