Wie tankt man richtig im Ausland?

Mit den deutschen Begriffen Diesel und Benzin kommt man im Ausland nicht weit. Darum sollt man im Vorfeld die wichtigsten Vokabeln lernen. Tut man dies nicht, kann es zu einer Fehltankung kommen und somit zu einem Motorschaden.

An den Spritsäulen findet man Oktan- und Cetanzahlen die ebenfalls auf den jeweiligen Sprit hinweisen. 91 Oktan ist Benzin, 95 Oktan ist Super und Super Plus hat 98 Oktan. Diesel für moderne Autos findet man bei Cetanzahl 50 und ältere Modelle tanken bei Cetan-Sprit 40.

Das wichtigste auf das man achten sollte ist, kein Benzin in ein Dieselfahrzeug zu füllen. Ältere Motoren vertragen davon zwar eine geringe Menge aber neue Modelle reagieren darauf allergisch. Merkt man vor dem Start die Fehltankung ist im Normalfall nur das Abpumpen notwendig. Ist der falsche Sprit aber schon in dem Leitungssystem, wird die Reinigung sehr teuer. Moderne Fahrzeuge haben schon einen Sicherheits-Einfüllstutzen um dieses Risiko auszuschließen. So findet man diese Maßnahme in folgenden Ford Modellen Focus, Fiesta und im Mondeo. So nimmt das Easy-Fuel-System nur die richtige Zapfpistole auf. Auch die dünne Benzin-Pistole passt nicht in den dicken Diesel-Einfüllstutzen. Auch BMW und Land Rover haben ein solch ähnliches System.

Tankt man Diesel in einen Benziner ist dies zwar nicht so schwerwiegend aber dafür deutlich schwieriger. Denn Dieselzapfhahn ist zwar wesentlich dicker aber bei regen bemühen schaffen trotzdem einige den falschen Sprit einzufüllen. Je nach Motor und Menge kann man langsam weiter fahren und immer wieder richtigen Sprit nachtanken oder man muss den Tank leer pumpen lassen. Genaueres steht in der Bedienungsanleitung oder kann man beim Händler erfragen. Kein Problem ist die Verwechslung von Super und Super Plus. Ein moderner Motor besitzt Klopfsensoren die sich auf unterschiedlichen Treibstoff einstellen können. Auch Normalbenzin ist für diese Motoren kein Problem.

Innerhalb von Europa sind die Kraftstoffnormen alle gleich und werden auch streng überwacht. Was jedoch passieren kann ist, dass der Kraftstoff beim Transport oder der Lagerung verunreinigt wird und dies mögen unsere Motoren nicht so gern. Tankt man an großen Tankstellen ist man jedoch auch davor geschützt. Ebenfalls sollte man auf die Sauberkeit der Tankstelle achten, denn meisten gibt auch dies Auskunft über die Verschmutzung des Treibstoffes.

Weitere interessante Themen zu Auto, Sparen, Gebühren, Reisen und Tanken im Urlaub:

Wie schnell darf ich in europäischen Ländern fahren?

Auf welchen Straßen muss ich mit einer Mautgebühr rechnen?

Wie hoch sind die Strafen bei zu hohem Tempo – Geschwindigkeit, Übersicht?

Wo sollte man im Urlaub tanken!

Welche Änderungen gibt es im Jahr 2010 und was sollte man dabei beachten.

Auf was soll man achten wenn man in einem Stau mit dem Auto steht.

Vor Reiseantritt sollte man unbedingt das Auto überprüfen.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 23. Mai 2010 14:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Tipps rund ums Auto

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben