Einheitliche Strafen für Temposünder in Österreich

Ab dem 1. September 2009 gelten in Österreich einheitliche Strafhöhen für bestimmte Geschwindigkeitsübertretungen, als auch höhere Bußgelder für Trunkenheit am Steuer.

polizei-porsche-911-osterreich-bp-911

Laut ADAC gibt es in Österreich keinen einheitlichen Bußgeldkatalog, sowie es in Deutschland der Fall ist.
Da kommt es dann vor das für einen Verkehrsverstoß unterschiedlich hohe Straf – Zahlungen festgesetzt werden.

Wer auf Autobahnen bei erlaubten 130 km/h bis zu 10 km/h zu schnell fährt, muss künftig mit einem Bußgeld von 20,- Euro rechnen.
Bis zu 20 km/h zu schnell kosten dann 35,- Euro Penalty und für eine Geschwindigkeitsübertretung von 30 km/h sind schon 50,- Euro zu bezahlen.
Diese Beträge werden sofort eingehoben, wenn der Verkehrssünder an Ort und Stelle angehalten wird.
Ist den österreichischen Beamten jedoch nur das Kennzeichen bekannt, weil beispielsweise mittels einer Anlage (Radar) geblitzt wurde, beträgt die Strafe 30,- Euro für die Tempoverstöße bis zu 10 km/h, 45,- Euro für bis zu 20 km/h und dann schon 60,- Euro für bis zu 30 km/h.

Wer innerorts etwa 40 km/h oder außerorts 50 km/h zu schnell ist, muss mit einer Straf-Zahlung von mindestens 150,- Euro und einem Fahrverbot von 2 Wochen rechnen.

Die Bußgelder für Fahren unter Alkoholeinfluß werden zum 1. September auf einen Strafrahmen zwischen Euro 300,- und  Euro 5.900,- erhöht, zusätzlich sind Fahrverbote vorgesehen.

Österreichische Bußgelder werden im Falle einer Nichtbezahlung ab einem Betrag von Euro 25,- auch in Deutschland vollstreckt.

Somit ist am Besten, wenn man sich bei Reisen und Fahrten generell an die Geschwindigkeitsbegrenzungen haltet, sonst kann es Teuer werden.

Weitere interessante Artikel von mir über das Thema Strafen:

Hohe Strafen für Raser

Europa und ihre Tempolimits

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 27. August 2009 13:15
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

2 Kommentare

  1. 1

    […] Einheitliche Strafen für Temposünder. […]

  2. 2

    […] Einheitliche Strafen für Temposünder in Österreich. […]

Kommentar abgeben