ADAC Test 2011 für Navi-Geräte

Weihnachten steht vor der Tür. Viele Menschen schenken zu diesem Anlass ein Navigationsgerät. Nun stellt sich jedoch die Frage welches ist Hop und welches ist Top!

Keines der getesteten Geräte bekam die Note „Sehr gut“. Sieger wurde beim ADAC-Test das Modell Go Live 1015 von TomTom.

Auch einen Verlierer gab es, das Modell StreetMate GTX-60-3D von NavGear.

Insgesamt wurden vier „Gut“, drei „Befriedigend“ und zwei „Genügend“ vergeben. Getestet wurden Lieferumfang und Vielseitigkeit, Handhabung, Routenberechnung, Navigation sowie Verkehrsinformationen. Bei allen Geräten gab es für das Navigieren ein „Sehr gut“. Für altes Kartenmaterial gab es aber große Punkteabzüge.

Der ADAC weist auch darauf hin, dass große Bildschirme ein Sicherheitsrisiko sind. So haben sie festgestellt, dass bei Bildschirmen mit mehr als sieben Zoll, ein Toter-Winkel entsteht. Optimal wäre, wenn die Navigationsgeräte an der linken Seite der Windschutzscheibe, neben der A-Säule befestigt werden.

 

Das optimale Weihnachtsgeschenk, ein Navigationsgeärte gibt es hier.

Weitere interessante Beiträge über Navigationsgeräte auf billigstautos.com:

Navigationsgeräte und Frauenstimmen

Navi warnt vor roten Ampeln.

Für die Brummi Fahrer gibt es eine neue Navi-Software

Tom-Tom gibt Daten an Polizei weiter

Navigon 8450 – das Navigationsgerät.

Smartphone schlägt Navi.

Das Navigationsgerät ein beliebtes Geschenk.

Frau Mayer spricht die Routenbefehle für die gängigsten Navi’s.

Navis können noch verbessert werden.

Das Navigationsgerät beim Verlassen des Autos mitnehmen.

Toyota erweitert seine Navigationsgeräte.

Smartphone übernimmt Aufgaben im Auto.

Garmin plant Übernahme von Navigon.

Anzeige von kurzfristigen Sperren bei TomTom – Navi Geräten

 

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 30. November 2011 14:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Tipps rund ums Auto

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben