Weltweite Rückruf-Serie beginnt

Nicht nur bei Toyota gibt es Probleme sondern auch andere Firmen rufen ihre Marken in die Werkstatt zurück. Wenn auch nicht in Europa, so aber in anderen Teilen der Welt.

In den USA muss Honda Hunderttausende Autos in die Werkstatt zurückrufen. Aus den Modellreihen Accord, Civic, Odyssey CR-V und Acura TL aus den Baujahr 2001 und 2002 sind 378.758 Autos betroffen und dazu kommen nun auch noch ca. 50.000 Autos aus Kanada, Japan und anderen Märkten. Diese Modelle haben ein Problem mit dem Seitenairbag auf der Fahrerseite. Es wurde festgestellt, dass bei einem Unfall vor dem öffnen des Airbags sich zu viel Druck aufbaut. Dadurch entsteht eine zu große Explosion und Spliter der Innenabdeckung können Insassen verletzen. Zwölf solcher Vorfälle sind bekannt, davon war einer tödlich. Das dies ein Problem ist weiß Honda schon länger. 2008 hat Honda 4.000 Autos zurückgeholt. Im Jahr 2009 waren es sogar 440.000 Autos. Sicherheitshalber werden nun die oben genannten Modelle auch überprüft. Positiv ist auf jeden Fall das es seit Juli 2009 keine Vorfälle mehr gab.

Auch Volkswagen ist bei der weltweiten Rückruf-Serie betroffen. In Brasilien müssen 193.000 Autos zurück in die Werkstatt. Betroffen ist das Modell Novo Gol und Voyage. Wer diese Modelle nicht kennt, kein Wunder. Diese Modelle sind in Europa nicht zu kaufen. Der Grund für den Rückruf sind nicht ausreichend geschmierte Radlager an den hinteren Rädern. In den allerschlimmsten Fällen kann das Rad ausgebremst und sogar blockieren. Dies ist zwar bis jetzt noch nicht passiert aber man will ja auch nicht darauf warten. Zum Glück ist das Problem bei einer internen Qualitätskontrolle entdeckt worden. Aber keine Angst die in Europa vorhandenen Marken sind nicht betroffen.

Ganz im Gegenteil zu VW betrifft Europa das Problem von Ford.  Ford hat bei seinem Modell Ford Focus RS Probleme mit dem Bremspedal. Betroffen sind die Autos aus dem Produktionszeitraum 1. Oktober 2008 bis zum 30 November 2009. Bei diesen Modellen kann beim Bremsen ein zu geringer Unterdruck aufgebaut werden. Ford weißt jedoch darauf hin, dass dies nur bei einem Kaltstart in Lagen über 400 Meter Höhe auftreten können. Im Zuge des Service wird das Antriebssteuergerät überprüft und neu kalibriert. Dies dauert laut Werkstatt ca. eine halbe Stunde.

Erster Bericht zur Rückrufaktion von Toyotas hängen bleibenden Gaspedal.

Stellungnahme von Toyota zum Rückruf.

PSA Rückruf von Peugeot 107 und Citroen C1 wegen verklemmten Gaspedal.

Honda Jazz mit Rückruf.

Das Rästels Lösung für die neuen Rückrufe ist folgende.

Die Folgen für Toyota wegen der Produktions-Probleme.

Toyota hätte die ersten Rückrufe schon im Jahr 2007 starten müssen.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Samstag, 13. Februar 2010 8:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Ein Kommentar

  1. 1

    […] Weltweite Rückruf-Serie beginnt | Billigstautos.com […]

Kommentar abgeben