KFZ-Gewerbe verzeichnet bessere Rendite

Das Kfz-Gewerbe weist 38.000 Betrieb auf und setzte 2011 insgesamt 140,7 Milliarden Euro und. Das sind 8,2 Prozent mehr als noch im Jahr 2010. Das passierte, da es mehr Neuwagenverkäufe gibt, höherwertige Neuzulassungen im gewerblichen Bereichen und die Gebrauchtwagenpreise stiegen, erklärte Robert Rademacher, Präsident des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK). Dazu sagte er: „Die Rendite der Betriebe lag im Durchschnitt bei etwa zwei Prozent und damit 0,5 Prozent höher als 2010.“

Alleine mit dem Pkw-Neuwagengeschäft hatte das Kfz-Gewerbe im Jahr 2011 einen Umsatz von 59,3 Milliarden Euro um, das sind um 13,7 Prozent mehr als 2010.  So auch bei den Gebrauchtwagen. Hier stieg der Umsatz beim Marken- und Gebrauchtwagenhandel um 5,2 Prozent auf 41,8 Milliarden Euro. Ebenso beim Servicegeschäft, hier waren es 1,2 Prozent mehr auf 29,3 Milliarden Euro zu. Das Geschäft mit neuen Nutzfahrzeugen wuchs um 19,3 Prozent auf 6,8 Milliarden Euro, während der Handel mit gebrauchten Nutzfahrzeugen leicht um 2,4 Prozent auf 3,5 Milliarden Euro zurückging.



smava.de – Direkt Kredit

 

Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 20. März 2012 8:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben