Ein Display aber zwei Programme

Bosch und Mercedes-Benz haben ein neues Display entwickelt. Damit kann man zwei Programme gelichzeitig betrachten. Das  neue System wurde „Split-View“ getauft und kommt zunächst in der E-Klasse zum Einsatz.

Je nach Blickwinkel unterscheiden sich die Bildschirminhalte. So hat oder Fahrer die Möglichkeit den Navigationshinweisen zu folgen, während der Beifahrer auf dem gleichen Display einen Videofilm sieht oder der Wiedergabeliste seines iPods folgt. Damit man sich nicht gegenseitig stört, kann das Beifahrerprogramm wahlweise auch über einen Kopfhörer verfolgt werden. Ist das Beifahrerprogramm jedoch nicht erwünscht, sieht man auf dem ganzen Display nur ein Programm.

Doch aus was besteht der Monitor des „Split-View“?

Aus einem hinterleuchteten Farb-Aktivmatrix-Display (TFT-LCD) und einer speziellen Maske, die vor der Flüssigkristallschicht angebracht ist.

Die Bilder für den Aufsichtswinkel von rechts und links zeigt das Display gleichzeitig an, diese sind jedoch auf nebeneinander liegende Bildpunktspalten verteilt. Die Maske sorgt dafür, dass je nach Betrachtungswinkel entweder das eine oder andere Bild erkennbar ist. Dabei halbiert sich zwar die horizontale Displayauflösung, dank eines patentierten Softwarealgorithmus bleibt jedoch die Brillanz erhalten. Die Split-View-Einheit benötigt nicht mehr Platz als ein üblicher Monitor.



Quelle: auto-presse.de

Tags »

Autor:
Datum: Montag, 13. Mai 2013 13:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben