Der Anhängerbau wird revolutioniert

Mit ihrer neuen Erfindung will die SVM Metall den Anhängerbau revolutionieren. Sie präsentierte ihre das bereits patentierte Modell der Öffentlichkeit auf dem Caravan Salon in Düsseldorf, die größte Messe für Reisemobile weltweit. Dabei handelt es sich um den so genannten „Space Extender“, ein starr angehängtes Modul auf eigenen Rädern, das als  zusätzlicher Laderaum, Wohnraum oder auch Transportplattform genutzt werden kann. Das Neue an der Erfindung ist die starre Verbindung zwischen den zwei Führungsgabeln, die in die passende Aufnahmeschuhe am Querträger der Anhängerkupplung eingeführte werden. So entsteht eine flexible Verbindung bei Horizontalbewegungen und gleichzeitig eine starre zu Querbewegungen. In anderen Worten: Diese innovative und moderne Anhängerkupplung ist starr mit dem Fahrzeug verbunden. Der „Space Extender“ wird also eigentlich nicht als Anhänger wahrgenommen, sondern als eine Verlängerung des Fahrzeuges.

Neuerungen und Vorteile des „Space Extenders“ zu herkömmlichen Modellen:

  • Erleichterung beim Einparkmanövern und Rückwärtsfahrten mit einem Anhänger
  • Gegenlenken ist nicht erforderlich (Pluspunkt bei Parkplatzsuche in Innenstädten)
  • Problemloses Handling, da die Räder um 360 Grad drehbar sind
  • Beiden starren Verbindungen können leicht gelöst werden, sodass eine „normale“ Anhängerkupplung verbleibt
  • Transport von bis zu 500kg ohne speziellen Führerschein möglich

Es wurden verschiedene Varianten für den Extender konzipiert. Eine Version zeigt sich als Wohnraum mit Dusche und Toilette für Campingbegeisterte, eine andere als Wohnaufbau mit Hubdach, der auch parkhaustauglich ist, und schließlich gibt es noch die Option, mit ihm Motorräder zu transportieren. Bislang haben alle erstellten Prototypen des „Space Extenders“ sämtliche erforderlichen TÜV-Hürden erfolgreich genommen. Der weltweit bekannte Autokonzern VW hat bereits Interesse an der Erfindung geäußert, und es gibt sogar schon Extender-Modell-Entwürfe, die mit den Multivan-Baureihen T5 verbunden werden können.

Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 9. September 2011 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben