Wachstumschancen für die Autoindustrie in Lateinamerika

Durch die vergleichsweise geringe Motorisierung in den drei größten Staaten Lateinamerikas, dazu gehören Brasilien, Argentinien und Mexiko, bieten sie den deutschen Autobauern sowie dessen Zulieferer gute Wachstumschancen.

Laut dem VDA-Geschäftsführer Klaus Bräunig läuft die Produktion der deutschen Hersteller trotz konjunkturellen Schwierigkeiten zurzeit sehr gut. In Lateinamerika sind allein im ersten Halbjahr 632.000 Autos mit deutschem Markenzeichen von Band gelaufen.

In Mexiko liegt die Auto Nachfrage im Moment bei ca. 40 Prozent unter dem Vorjahresniveau, Argentinien weißt ein minus von 27 Prozent und Brasilien minus 12 Prozent auf. Trotzdem meinte Walter Erke Marketingchef der ZF Sachs AG, dass diese Länder gute Perspektiven aufweisen.

So erwartet der Zulieferer ZF bis zum Jahr 2014 ein jährliches Umsatzplus von 12 Prozent in Argentinien, 11 Prozent in Mexiko und 5 Prozent in Brasilien.

Bei den Importen von Autoteilen und Autokomponenten ist Deutschland im Moment die Nummer 1 nach Brasilien, bei der Ausfuhr jedoch nur an der 3. Stelle, nach der USA und Argentinien.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 4. November 2009 14:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben