Mach mal Pause an den moderenen Rastplätzen der ASFINAG

Übermüdung ist die Ursache bei rund 30 Prozent aller tödlichen Verkehrsunfälle. Schlafmangel kann sich auf der Straße dramatisch auswirken. Zu wenig Schlaf wirkt wie Alkohol auf die Reaktionsfähigkeit. Die Gefahr einen Unfall zu haben steigt um das 6-Fache an. Nach einer Nacht mit nur vier Stunden Schlaf ist die Reaktion beim Autofahren vergleichbar mit 0,5 Promille Alkohol im Blut. Eine durchwachte Nacht wirkt sich wie 0,8 Promille Alkohol im Blut auf die Reaktion aus.

25899824



Ein kurzes Schläfchen ist angesagt!

Viele kennen diese Situation. Die Augenlieder werden schwer, man versucht sich durch Öffnen des Wagenfensters, durch laute Musik oder mit einem Kaffee munter zu halten. Zu diesem Zeitpunkt hilft aber nur noch eines, eine Pause. Bereits ein „power nap“ von 20 Minuten genügt, um dem Körper wieder ausreichend Kraft zu geben, um für die nächsten zwei stunden Autofahrt genug Konzentration, Aufmerksamkeit und Leistungsfähigkeit zu haben.

Tipps gegen Müdigkeit am Steuer

* Nur ausgeschlafen ans Steuer setzen
* Regelmäßig während der Fahrt Wasser trinken
* Regelmäßig Pausen und Bewegung machen
* Leichte Mahlzeiten zu sich nehmen
* Bei Anzeichen von Müdigkeit sich ein kurzes Nickerchen gönnen
* Kaffee und Energydrinks sind kein Schlafersatz
* Rauchen im Auto vermeiden, sorgen Sie für frische Luft

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 22. Juni 2011 14:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben