Im Sommer viel trinken aber das Richtige!

An heißen Sommertagen ist trinken besonders wichtig, allerdings das Richtige. Jeder der seinen Flüssigkeitsbedarf mit Wasser deckt liegt richtig, falsch ist jedoch wenn man seinen Durst mit Bier oder wie in manchen Urlaubsländern sehr beliebt mit Wein löscht. Besonders schlimm wird es dann, wenn man sich anschließend hinter das Steuer setzt. Besonders im Urlaub geht das schnell, dass man mal ein Gläschen zu viel hat und man die Promillegrenze überschreitet.

Besonders anfällig dazu sind Männer, das beweisen die zahlen zur Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU), die der TÜV Süd jetzt für das Jahr 2007 veröffentlicht hat. Denn von den 104.481 Führerscheinbesitzern, die in Deutschland nach einem Führerscheinentzug zur MPU mussten, waren 57 Prozent wegen Alkohol am Steuer auffällig geworden. Der Großteil der 57 Prozent waren Männer. Bei den Frauen waren es gerade Mal sieben Prozent.

58 Prozent der wegen Alkohol am Steuer zur MPU aufgeforderten Führerscheinbesitzer sind das erste Mal Straftätig geworden. Die restlichen 42 Prozent setzen sich aus Lkw-Fahrer mit Alkoholauffälligkeit und andere Verkehrsverstöße zusammen. 35 Prozent, das sind jeder dritte Führerscheinbesitzer, übersteht die MPU nicht.

Weitere interessante Beiträge über das Thema Urlaub:

Bußgelder vom Außland können später kommen

Was bezahlt man an Bußgelder im Ausland?

Vorsicht beim Autofahren in der Sommerhitze

Im Sommer das Auto nicht Volltanken

Urlaub gut vorbereiten

Vorsicht bei Urlaub mit dem Mietwagen

Mietwagen zurzeit billig

Große Preisunterschiede beim Tanken in Europa

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 4. August 2010 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

2 Kommentare

  1. 1

    Es ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, wenn man den Führerschein entzogen bekommt. Schließlich hängt daran meist die Existenz des Einzelnen. Die MPU ist ebenso nicht gerade leicht zu bestehen, man sollte sich sehr gut darauf vorbereiten.

  2. 2

    Da hast du recht, das kann schwerwiegende Folgen haben.

Kommentar abgeben