Große Preisunterschiede beim Tanken in Europa

Wer in Europa Urlaub macht, muss mit großen Preisunterschieden rechnen. Zwischen dem günstigsten und teuersten Urlaubsland liegt ein Preisunterschied von über einem Euro. So kostet in Russland ein Liter Superbenzin durchschnittlich 81 Cent, in der Türkei 1,88 Euro. Dies gab der Auto Club Europa (ACE) nun bekannt.

Die deutschen Reisenden können sich, in den meisten Urlaubsländern, über günstigere Spritpreise freuen als in ihrem Heimatland. Im europäischen Schnitt muss man zurzeit rund 1,25 Euro pro Liter Superbenzin bezahlen. Dies ist um 18 Cent weniger als in Deutschland. Besonders Günstig gegen Deutschland sind osteuropäische Staaten wie zum Beispiel Rumänien, Polen und Kroatien sowie Spanien. So ziemlich gleich mit den Spritpreisen wie Deutschland sind die südeuropäischen Staaten wie Skandinavien, Großbritannien, Frankreich, Italien und Griechenland. In Norwegen bezahlt man dafür um fast 30 Cent mehr als in Deutschland. Vor einer Reisezeit steigen die Benzinpreise dann nochmals in die Höhe.

Weitere interessante Themen zu Auto, Sparen, Gebühren, Reisen und Tanken im Urlaub:

Wie schnell darf ich in europäischen Ländern fahren?

Auf welchen Straßen muss ich mit einer Mautgebühr rechnen?

Wie hoch sind die Strafen bei zu hohem Tempo – Geschwindigkeit, Übersicht?

Wo sollte man im Urlaub tanken!

Welche Änderungen gibt es im Jahr 2010 und was sollte man dabei beachten.

Auf was soll man achten wenn man in einem Stau mit dem Auto steht.

Vor Reiseantritt sollte man unbedingt das Auto überprüfen.

Die Reiseapotheke nicht vergessen.

Die Reiseversicherung nicht vergessen

Entspannt mit dem Auto in den Urlaub reisen.

In Italien gibt es die meisten Unfälle im Urlaub.

Bußgeldstrafen im Ausland.

Mit Kindern in den Urlaub mit Autoreisen.

 

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Montag, 28. Juni 2010 14:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Ein Kommentar

  1. 1

    […] Große Preisunterschiede beim Tanken in Europa […]

Kommentar abgeben