Der Lada 2107 verlässt uns!

Das Ende einer Ära kommt, denn Lada stellt den 2107 ein. Zu DDR-Zeiten war der 2107 und sein Vorgänger das mit Abstand begehrteste Auto in der ehemaligen DDR, rund 15 Jahre warteten die Fans auf seine Zuteilung.

Lada 2107 Nova

Aber auch im Westen war der kantige Russe berühmt-berüchtigt. Hier lief er unter dem Namen „Nova“. Der Lada Nova/2107 geht auf einen Lizenzbau des Fiat 124 zurück. Gemeinsam mit Fiat wurde Ende der 1960er Jahre in der russischen Stadt Stawropol das damals größte Pkw-Werk der Welt erbaut. Durch das Geld der Fiat-Oberen war die Lizensierung des damals brandneuen Fiat 124 möglich.

Der Lada 2107 und sein Vorgänger der Lada 2101 sollten es gemeinsam auf eine Bauzeit von insgesamt 41 Jahren bringen. Nun hat Lada angekündigt, die Produktion des Lada 2107 einzustellen. Die Nachfrage ist einfach zu gering. Nachfolgemodell soll der Lada Granta werden. Dies ist ein Modell im Stil des Dacia Logan, der in Russland für rund 5.800 Euro zu haben ist.



Anbei ein kleiner Überblick über weitere Berichte über Lada auf Billigstautos.com:

Lada Niva bei einem Trial.

Preiswerter Geländewagen als Luxusauto – Limousine.

Lada Niva am Strand.

Wladimir Putin im Lada Niva.

Lada Automobile GmbH feiert Jubiläum.

Lada senkt den Preis für den Niva.

Der springende Lada Niva.

Billiger Trial Offroad Lada.

Lada Niva gegen Suzuki Jimny.

Der neue Lada Granta für nur 5.800,- Euro.

Lada verliert den Heimatbonus.

Lada explodiert während der Fahrt.

Lada präsentiert den Granta.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 2. Mai 2012 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Billig Auto News

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben