Still und leise ging der Dacia Logan aber auch andere Modelle nahmen Abschied

Große Ankündigungen gab es keine. Nein, es ist eher leise und still passiert, dass zum Jahreswechsel einige Hersteller Modelle aus dem Programm nahmen. Dazu gehören Autos wie der Dacia Logan oder der Kia Carnival.

301939

Nicht mit allen Modellen hat die rumänische Renault-Tochter in den letzten Jahren einen Boom erleben können. Angefangen hat damals alles mit dem Dacia Logan, dem Stufenheckmodell. Nun räumt der für seine Modellbrüder das Feld, dazu gehören der Logan MCV, der Sandero und der Duster.

Kia hat sich verabschiedet vom Carnival. Dieses Modell war bekannt für seine großen Mängel. Darüber sind sie zwar nicht begeistert, dafür aber konnten sie mit Modellen wie dem Soul punkten. Ab 2012 kommt dann der Carnival-Nachfolger in den Laden, hoffentlich haben sie damit mehr Erfolg.

Auch der Lancia Phedra hat sich verabschiedet. Dieser Van fand in Deutschland einfach zu wenige Fans. Gerade mal 60 Neuzulassungen gab es im vergangenen Jahr in Deutschland. Die italienische Familienkutsche sagt „Ciao, ciao“.

Auch Mazda verabschiedet den Legendären-Wankelmotor Mazda RX-8. Schon in den vergangenen Jahren hat sich der japanische Sportler aus Europa zurückgezogen. Anders in Japan und den USA, denn hier wird er weiter angeboten.



Doch nur weil es in Europa den RX-8 nicht mehr gibt, heißt es nicht das es aus ist für den Wankelmotor. Der Hersteller betont, dass er prinzipiell an dem Kreiskolbenmotor als Antrieb festhalten will. Ebenfalls ein aus gab es für den Dodge Nitro und dem Lamborghini Murcielago. Der Daihatsu Copen, ein sympathisches Spaß-Cabrio, wird auch nicht mehr produziert, jedoch können es die Kunden noch bis Mitte 2011 kaufen.

Tags »

Autor:
Datum: Montag, 31. Januar 2011 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Billig Auto News

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Ein Kommentar

  1. 1

    […] Still und leise ging der Dacia Logan aber auch andere Modelle … […]

Kommentar abgeben