Erste Traditionsmarke in China – Volvo wird chinesisch

China übernimmt erstmals mit Volvo eine europäische Traditionsmarke. Geely hat nun Volvo von Ford gekauft und verspricht sich damit sehr viel zu erreichen in seinem Land. Geely will die bisherige Produktion von gut 300.000 Personenwagen pro Jahr in nur kurzer Zeit verdoppeln.

Verkauft wurde Volvo für 1,8 Milliarden Dollar (1,3 Mrd. Euro). Davon sind aber 1,6 Milliarden gleich bar bezahlt worden. Beide Unternehmen teilten mit, dass letzte Details bis Ende des dritten Quartals geklärt werden. Ein Punkt dieser offenen Angelegenheiten ist ein Kredit bei der Europäischen Investitionsbank (EIB) in der Höhe von 445 Millionen Euro. Volvo hat diesen Kredit für Neuentwickelungen bewilligt bekommen, noch bevor Geely Volvo gekauft hat. Nun muss der Kredit neu geprüft werden, da Geely hohe chinesische Staatssubventionen erhält.

Geely-Chef Li Shufu hat den Bau einer neuen Fabrik vor den Toren Pekings angekündigt, um dort den Volvo für das eigene Land produzieren zu können. Der Rest wird wie bis her in Schweden sowie im belgischen Gent weiter produziert und das mit allen 20.000 Mitarbeitern.

Nach der Vertragsunterzeichnung sagte Li Shufu: „Diese Übernahme sichert Volvos weltweit führende Rolle im Premium-Segment der Autoindustrie.“ Geely wird dafür sorgen, dass die Sicherheit, Qualität, Umweltbewusstsein und das moderne skandinavische Design weiterhin sorgsam gepflegt wird wie bisher.

Alan Mulally erklärte kurz warum er Volvo verkauft hat: „Dadurch können wir uns stärker auf unsere eigene Marke konzentrieren.“ Ford wird aber Volvo weiterhin mit Komponenten beliefern und technisches Know-How zur Verfügung stellen. Volvo ist durch die Finanzkrise in die roten Zahlen gerutscht hat sich aber wieder erholt. Vor allem ist es auch wichtig, dass die gesamte Belegschaft hinter dem Verkauf an Geely steht und das tun sie laut Volvo-Chef Stephen Odell.

Was bis jetzt allerdings noch keiner so genau weiß ist, wer ist die Finanzquelle für Geely bei der Übernahme. Aber auch das wird bald gelüftet werden.

Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 15. April 2010 8:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben