Drogen ist eine große Gefahr im Straßenverkehr

Im Normalfall weiß jeder, dass Alkohol und andere Drogen im Straßenverkehr nichts zu suchen haben. Trotz allem ist das Thema Drogen im Straßenverkehr immer wieder ein Thema.

Und das obwohl die verbreitete Menschenmenge denkt, dass sowieso nur Leute Drogen nehmen die sich kein Auto leisten können.

Die Realität sieht jedoch ganz anders aus. Drogen sind im Straßenverkehr allgegenwärtig, nein sogar noch mehr als die Zahlen sagen.

Trotz allem sind aber zum Glück die Zahlen der Autounfälle mit Alkohol und Drogen gefallen. Dies zeigt uns doch, dass das Bewusstsein für diese Problematik immer ernster genommen wird.

Sven Rademacher vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat sagte dazu: „Im Jahr 2000 wurden noch 27 374 Unfälle unter Alkoholeinfluss mit Personenschaden registriert – 2008 waren es 18 215.“

Unfälle mit berauschenden Drogen gehen immer mehr zurück, allerdings sieht man auch laut Statistiken den Trend in die umgekehrte Richtung. Die Zahlen zeigen uns, dass im Jahr 2000 es 1.015 Unfälle, im Jahr 2008 jedoch 1.433 waren.

Die ADAC-Expertin Almut Schönermarck geht aber nicht davon aus, dass der Drogenkonsum mehr geworden ist, sondern unsere Polizei habe mehr Möglichkeiten diese Delikte zu verfolgen.

Tags »

Autor:
Datum: Montag, 7. Dezember 2009 14:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben