Die Geschichte der Castrol von 2002 bis 2013

2002 Kooperation mit dem Jaguar Formel 1 Team und strategische Partnerschaft mit der PAG-Premium Automotiv Group (Volvo, Land Rover, Jaguar). Start der „Schau auf Dich“ Aktion für Gesundheit, Sicherheit und Umwelt.

2003 Aktion „Doppelte Sicherheit für Mensch und Motor“. Konsequente Weiterentwicklung und Anpassung auf aktuelle Marktbedürfnisse der Castrol SLX-Familie!

2004/2005 Die neue Revolution – Clean Performance Technology: Entsprechend der steigenden Anforderungen des Umweltschutzes und der Motorhersteller entwickelte Castrol die Clean Performance Technology. Diese garantiert eine Reduzierung des Emissionen – Ausstoßes zum Schutze der Umwelt und einen besseren Schutz für den Motor. Weiters gewährleistet der geringere Kraftstoffverbrauch die nachhaltige Mobilität des Kunden.

2006 Engagement als offizieller Sponsor der UEFA EURO 2008.

2008 UEFA EURO 2008 in Österreich und der Schweiz

2010 Engagement als official FIFA World Cup Sponsor der Fußballspiele in Südfrankreich. Hauptsponsor des GTI-Treffens in Kärnten (Porsche-Gruppe: VW, Audi, Seat, Skoda).

2012 Castrol führt stärkstes Motoröl aller Zeiten ein – Castrol EDGE Professional mit Fluid Strength Technology (FST) für maximale Performance. Fluid Strength Technology reduziert die Metall-zu-Metall-Kontakte gegenüber vergleichbaren Wettbewerbsölen signifikant. In aufwendigen Prüfstandstests wurde nachgewiesen, dass die FST-Technologie die Leistungsfähigkeit unter Volllast um bis zu 35 Prozent erhöht und die Metallkontakte im besonders kritischen Bereichen zwischen Nockwelle und Ventiltrieb um durchschnittlich 40 Prozent reduziert.

Engagement UEFS EURO 2012 in Polen und der Ukraine.

Erstmalig ist wieder mit einem eigenen Fahrzeug in der DTM engagiert.

2013 Implementierung der Castrol Service Plus Strategie im Retailbereich. Erfolgreicher Lauch des ARAL-Brands bei Forstinger.

 



Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 25. September 2014 9:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben