Welche Kühlbox haltet das was es verspricht?

Wer fährt im Sommer nicht schon mal gern ins Blaue? Doch ein schöner Ausflug kostet auch viel Geld. Um wenigstens etwas zu sparen könnte man Getränke und Snacks von zu Hause mitnehmen. Doch wie kühlt man diese an heißen Sommertagen? Richtig, man könnte eine elektrische Kühlbox mitnehmen und so die ganze Familie mit kühlen Getränken und guten Snacks versorgen.

gtu-kuehlboxentest-2011ergebnisse

Es ist nur die Frage welche Thermobox taugt zum Kühlen im Auto und welche nimmt nur Platz weg? Das wollten die Prüforganisation GTÜ und der ACE Auto Club Europa in einem Test herausfinden. Verglichen wurden acht handelsübliche elektrische Kühlboxen mit 12-Volt-Anschluss in einer normalen Preislage von 49,95 bis 99,99 Euro und einem Fassungsvermögen von 24 bis 33 Liter. Und dabei gewann nicht das teuerste Produkt!

Testsieger wurde die Box „Mobicool“ von Berger, die im Handel für 66,99 Euro zu haben ist. Ganz schlecht schnitten zwei Kühlboxen ab und erhielten somit nur ein „bedingt empfehlenswert“. Bewertet wurden im Test die Abkühlleistung und die Isolierfähigkeit der Geräte. Außerdem achteten die Prüfer von ACE und GTÜ auf die Energie-Effizienz der Fabrikate und die Stabilität der jeweiligen Boxen.

Das komplette Ergebnis des Kühlboxtest von GTÜ und ACE findet man oben in der Galerie zum Ausdrucken und Downloaden.

Hier gibt es die besten Kühlboxen.

Kühlboxen mit Hybridtechnologie.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 13. Juli 2011 8:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben