Volkswagen und das Billig-Auto

VW möchte ein Billig-Auto ab 2018

Ein Auto für Preise zwischen 8000 und 11.000 Euro.

Martin Winterkorn VW Billigauto 2018

Das ewige Thema ein gutes und billiges Auto auf den Markt zu bringen.

Es hat lange gedauert, nun soll das Billigauto von Volkswagen ab 2018 auf den Markt kommen. Das kündigte VW-Chef Winterkorn an. Es wird drei Varianten von dem Fahrzeug geben.

Nach langer Planungsphase steht im VW-Konzern der Fahrplan für die Markteinführung eines Billig-Autos. „Wir bringen ab 2018 eine Budget-Car-Familie auf den Markt, mit SUV, Stufen- und Schrägheck“, sagte Volkswagen -Chef Martin Winterkorn der „Bild am Sonntag“. „Wir bauen die Fahrzeuge in China, die Modelle werden etwa zwischen 8000 und 11.000 Euro kosten.“

Billigautos als Schlüssel zum Erfolg

Über andere Verkaufsmärkte sei noch nicht entschieden. Volkswagen hatte jahrelang an den Budget-Car-Plänen gefeilt. Eine anfängliche Zusammenarbeit mit dem Partner Suzuki war im Streit gescheitert. Auf der Zielgeraden erschwerten schließlich Renditefragen das Projekt.

Billig-Autos gelten als ein Schlüssel für die weitere Erschließung von Schwellenländern wie beispielsweise in Asien. Volkswagen ist hinter Toyota der weltweit zweitgrößte Autokonzern und arbeitet in China, dem wichtigsten VW-Markt, mit örtlichen Partnern zusammen. Gerade erst hat Opel mit dem Karl ein Auto auf den Markt gebracht, das mit 9500 Euro deutlich unter der 10.000er-Marke geblieben ist.

Wird Volkswagen es schaffen ein Billig-Auto auf den Markt zu bringen?

Die Zeiten wie damals beim VW Käfer wird es sicherlich nicht mehr geben.



Quelle: Autogazette.de

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Montag, 29. Juni 2015 9:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Billig Auto News

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben