Tipps rund um den Verkehrsunfall

Was muss man bei bzw. nach einem Verkehrsunfall alles machen?

Keiner wünscht es sich aber es passiert manchmal, der Verkehrsunfall. Um immer einen kühlen Kopf zu bewahren findet man hier 10 wichtige Punkte die man beachten sollte.

10 wichtige Punkte nach einem Verkehrsunfall

Das wichtigste überhaupt, sofern sie unverschuldet mit ihrem Fahrzeug in einem Verkehrsunfall verwickelt wurden sollten sie im eigenen Interesse unbedingt folgende Punkte beachten:

Punkt 1: Dem Geschädigten steht es frei einen Sachverständigen seiner Wahl zur Beweissicherung und Feststellung von Schadenumfang und Schadenshöhe zu beauftragen. Dieses Recht hat man auch dann, wenn die Versicherung schon einen Sachverständigen geschickt hat. Die Kosten für das Sachverständigengutachten sind erstattungspflichtig. Ist der Schaden geringer als 1.000 Euro reicht in den meisten Fällen ein Kostenvoranschlag von einer Fachwerkstatt.

Punkt 2: Es ist wichtig, dass man eine vollständige Beweissicherung über Schadenumfang und Schadenhöhe v gewährleisten kann. So bekommt der Geschädigte alle Schadensersatzansprüche die ihm zustehen. Außerdem gewährleistet die Schadenhöhe, dass der Unfallschaden vollständig erkannt und ggf. beseitigt werden kann. Diese Beweissicherung kann auch wichtig werden, wenn man sich bei der Reparaturdurchführung oder beim Schadenhergang nicht einig ist. Mit Hilfe des Gutachtens kann die unfallbedingte Ausfallzeit des Fahrzeuges festgestellt werden, so dass Ersatzansprüche bezüglich Mietwagen oder Nutzungsausfallentschädigung besser belegt werden können.

Punkt 3: Möchte man das unfallgeschädigte aber wieder reparierte Auto verkaufen muss dies offenbart werden. Auch hier ist ein Gutachten mit Fotos von Vorteil, da man dem interessierten Käufer den genauen Schadenumfang belegen kann.

Punkt 4: Wie hoch die Wertminderung ausfällt kann man ebenfalls in der Regel erst mit einem Gutachten belegen. Nach dem wird auch der Wertminderungsanspruch entschieden. Leider verzichten viele Autofahrer auf die Wertminderung, die oft mehrere tausend Euro ist, da sie keinen unabhängigen Kfz-Sachverständigen hatten.

Punkt 5: Dem Geschädigten steht es frei, sich die Reparaturkosten vom Unfallgegner auf der Basis eines von ihm vorgelegten Schadengutachtens erstatten zu lassen (fiktive Abrechnung).

Punkt 6: Jeder hat das Recht sein Auto in der Werkstatt reparieren zu lassen in der er möchte. Somit kann jeder in die Werkstatt seines Vertrauens fahren.

Punkt 7: Steht ihr Auto durch einen Unfall in der Werkstatt und sie benötigen keinen Mietwagen haben sie das Recht auf Nutzungsausfallentschädigung. Die Höhe bestimmt der Fahrzeugtyp. Dies kann auch ein Sachverständiger übernehmen.

Punkt 8: Halten sie die Abwicklung des Unfallschadens stets in ihren Händen, auch wenn ihnen insbesondere von der Haftpflichtversicherung des Unfallgegners die gesamte Abwicklung des Schadens angeboten wird. Lassen sie es nicht zu, dass ein unabhängiger Kfz-Sachverständigen durch sogenannte Schadenmanagement ausgeschaltet wird.

Punkt 9: Als Geschädigter hat man das Recht einen Rechtsanwalt seiner Wahl zu beauftragen. Die Kosten muss die Versicherung des Schädigers übernehmen. Bei Problemen kann man sich an die Arbeitergemeinschaft der Verkehrsanwälte „Deutscher Anwaltsverein“ wenden.

Punkt 10: Ein unabhängiger Kfz-Sachverständiger ist auch für die gegnerische Versicherung von Vorteil, da unzutreffende Schadensersatzleistungen so nicht bezahlt werden müssen. Dies dient allen Versicherungsnehmern, die mit ihren Prämien letztlich die Schadenbehebung finanzieren.

Hier noch weitere Tipps:

Europäischer Unfallbericht


Den Europäische Unfallbericht (gleich hier klicken) kann man kostenlos downloaden. Dieser gehört in jedes Fahrzeug, da bei einem Unfall alles schriftlich festgehalten werden sollte.

Der Europäische Unfallbericht hilft ihnen dabei:

Drucken sie den Unfallbericht zweimal aus, und legen beide Exemplare ins Handschuhfach. Im Ernstfall hilft ihnen der Unfallbericht bei der schnellen Schadensregulierung.

Noch besser wäre es, wenn sie noch alles fotografieren würden. Das kann man ja heutzutage schon mit jedem Handy tun.

Alle beteiligten müssen unterschreiben. (Die Unterschrift bedeutet kein Schuldanerkenntnis.)

4_unfallbericht

Möchte man seine Versicherung wegen derartigen Problemen wechseln, ist der Autoversicherungsvergleich ideal um einen Überblick zu bekommen.

Rechtschutzversicherung

Oft wird wegen teurer Gerichtskosten auf eine Verhandlung verzichtet, obwohl man sich im Recht fühlt. Hier können Sie ein Angebot für Ihre persönliche Rechtsschutzversicherung anfordern.

Be Sociable, Share!

Autor:
Datum: Mittwoch, 23. Februar 2011 18:33
Trackback: Trackback-URL Themengebiet:

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

2 Kommentare

  1. 1

    […] Noch mehr Infos zum Thema Autopanne was kann ich alles tun gibt es auf diesem Link! Share and Enjoy: […]

  2. 2

    […] Kinder mit an Bord sind, muss darauf geachtet werden, dass sowohl ABS und einwandfreie Bremssysteme Verkehrsunfälle verhindern und dass Airbags im Falle eines Falles serienmäßig vorhanden […]

Kommentar abgeben