Tekaat siegt an zwei Tagen bei der Mini Trophy 2012

Thomas Tekaat fährt für das Team Besaplast Team Dombek und Jürgen Schmarl unterwegs für das Team Fast Forward sind so gut wie unschlagbar in den Saisonläufen neun und zehn der Mini Trophy auf dem Lausitzring. Der Deutsche und der Österreichers gaben gleich am ersten Tag so richtig Gas. Sie trennten nur 3 Sekunden, der Rest folgte im Abstand von mehr als 25 Sekunden. Auch am Sonntag zeigten beide was sie konnten. Tekaat war mit seinem 155 kW / 211 PS starken Mini John Cooper wieder erster. Schmarl folgte ihm mit 1,4 Sekunden Rückstand.

Mit dem Doppelsieg verkürzte Tekaat den Rückstand zu Tabellenführer Schmarl auf nur noch sieben Punkte. Der Österreicher sicherte sich durch Erreichen der höchsten Endgeschwindigkeit am Wochenende immerhin den Wanderpokal der Mini Trophy.



Quelle: auto-presse.de

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 6. September 2012 8:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben