Neue Brücken-Heizung wird getestet

Brücken sind im Winter sehr gefährlich, da es hier sehr schnell Glatteis geben kann. Darum wurde eine Technik entwickelt die eine Brücke beheizt und somit kein Gefrierpunkt erreicht wird.

Auf der Brücke über den Elbe-Lübeck-Kanal im Kreis Herzogtum Lauenburg soll Mitte nächsten Jahres diese Technik getestet werden.

Im Sommer wird Wasser durch die Rohre fließen und anschließen wird das erwärmte Wasser 80 Meter unter der Erdoberfläche gespeichert. Im Winter wird dann dieses erwärmte Wasser heraufgepumpt, erwärmt die Straße und es kommt zu keinem Gefrierpunkt.

Laut den Erfindern, von der Universität der Bundeswehr in München ist Asphalt so leitfähig, dass eine Wassertemperatur zwischen 10 und 12 Grad Celsius reicht.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 25. Dezember 2009 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben