Kia HamStar Wochen

Die coolen Hamster kennen wir ja schon vom der Einführung des Kia Soul 2009 in dem Crossover-Modell, nun sind sie zurück.

Es gibt einen neuen TV-Spot mit den Nagetieren für den neuen Soul und er ist gleichzeit der Star der bundesweiten „HamStar-Wochen von Kia. Diese starten am 29. März und enden am 26.4.2014.

Gleichzeitig feiert der Kia Sportage seine Marktpremiere. Vorgestellt werden darüber hinaus die Sonderausführungen ,,FIFA World Cup(TM) Edition, die für sieben Kia-Modelle erhältlich sind und ein sehr hohes Ausstattungsniveau zu einem geringen Aufpreis bieten.

Weitere Stars der ,,HamStar-Wochen sind der SUV Sorento und die stärksten Modelle der Kia-Palette: die GT-Versionen des Cee’d  und Procee’d mit 150 kW / 204 PS.

Werzum Beispiel in diesem Zeitraum einen Soul in der Ausführung Spirit kauft, erhält kostenlos das Sonderausstattungspaket ,,Sound&Navi, das unter anderem ein neu entwickeltes Acht-Zoll-Kartennavigationssystem und ein Infinity Premium-Soundsystem beinhaltet. Der Wert dieses Paketes beträgt immerhin 1.290 Euro. Und Käufer eines sofort verfügbaren Kia-Neuwagens (aus dem Bestand eines Kia-Autohauses und von Kia-Deutschland) können kostenlos Zubehör im Wert von 400 Euro ordern.

Hinzukommt das Sieben-Jahre-Kia-Qualitätsversprechen, das standardmäßig die Sieben-Jahre-Kia-Herstellergarantie, die Sieben-Jahre-Kia-Mobilitätsgarantie und das Sieben-Jahre-Kia-Navigationskarten-Update (bei werksseitig fest installierter Kartennavigation) beinhaltet. Ergänz wird diese durch die Aktion Sieben-Jahre-Kia-Wartung, die teilnehmende Kia-Händler optional bis zum 30. Juni 2014 anbieten. Mit dem Paket ,Kia Flat 7′ wurde dieses Service-Angebot noch um eine günstige Finanzierung erweitert. Das Paket beinhaltet das Sieben-Jahre-Kia-Qualitätsversprechen inklusive Sieben-Jahre-Kia-Wartung sowie eine Finanzierung wahlweise mit oder ohne Anzahlung.



Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 28. März 2014 13:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Billig Auto News

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben