Erfolg in Europa: Knapp ein Viertel aller Ford Focus-Modelle werden mit dem 1,0-Liter-EcoBoost-Benzinmotor bestellt

  • Alleine im Monat April wurden in den 19 europäischen Kernmärkten 23 Prozent aller neuen Ford Focus mit diesem hocheffizienten Triebwerk geordert
  • In Deutschland und Großbritannien, den beiden wichtigsten Ford-Märkten, waren es sogar jeweils 28 Prozent
  • Der 1,0-Liter-EcoBoost-Motor im Ford Focus ist der sparsamste Benziner in der Kompaktklasse
  • Unter anderem in Deutschland entwickelt, im Kölner Motorenwerk produziert

 Ford FocusVom Start weg stark nachgefragt: Der neue 1,0-Liter-EcoBoost-Benzinmotor von Ford ist erst seit wenigen Wochen für die Ford Focus-Baureihe verfügbar und erfreut sich in Europa bereits großer Beliebtheit: Im April bestellten insgesamt mehr als 4.700 Kunden in den 19 wichtigsten europäischen Märkten ihren Ford Focus mit diesem hocheffizienten Aggregat. Das entspricht – bezogen auf den Motorenmix für den Ford Focus insgesamt – einem Verkaufsanteil von 23,3 Prozent. In Deutschland und Großbritannien, den beiden wichtigsten europäischen Ford-Märkten, waren es sogar jeweils 28 Prozent. Spitzenreiter in Europa ist jedoch die Schweiz: Hier betrug der „Marktanteil“ des neuen 1,0-Liter-EcoBoost-Benzinmotors im Ford Focus rund 60 Prozent. Andere europäische Märkte kommen für den Monat April auf folgende Quoten: Frankreich 17 Prozent, Griechenland 37 Prozent, Italien 16 Prozent, Niederlande 34 Prozent und Spanien 18 Prozent.

Der neue 1,0-Liter-EcoBoost-Dreizylinder-Motor mit Benzindirekteinspritzung steht für den Ford Focus in zwei Leistungsstufen zur Verfügung: mit 74 kW (100 PS) und mit 92 kW (125 PS), jeweils in Kombination mit einem serienmäßigen Start-Stopp-System. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch beträgt für die 74 kW-Variante nur 4,8 Liter/100 Kilometer1) – das entspricht CO2-Emissionen von 109 Gramm/Kilometer (kombiniert)1) – und für die 92 kW-Variante nur 5,0 Liter/100 Kilometer1) (114 Gramm CO2/Kilometer)1). Der Ford Focus mit dem innovativen 1,0-Liter-EcoBoost-Motor ist somit der sparsamste Benziner seiner Klasse. Er kostet mit diesem Motor ab 18.050 Euro.



„Der 1,0-Liter-EcoBoost-Dreizylinder-Motor ist ein sehr gutes Beispiel für eine Innovation, die genau zur richtigen Zeit auf den Markt gekommen ist. Denn viele Kunden suchen ein äußerst sparsames Fahrzeug, das jedoch den Fahrspaß eines deutlich stärker motorisierten Autos bietet“, so Roelant de Waard, Vizepräsident Ford of Europe, zuständig für Marketing, Vertrieb und Service.

Der neue 1,0-Liter-EcoBoost-Motor wurde konsequent nach dem „Downsizing“-Prinzip entwickelt. Die Schlüsselmerkmale: 998 Kubikzentimeter Hubraum, drei Zylinder, Benzindirekteinspritzung, Turboaufladung und variable Nockenwellen-Steuerung. Die Grundfläche dieses nur 97 Kilogramm wiegenden Aggregats passt auf ein DIN A 4-Blatt. Bei dem unter anderem in Deutschland entwickelten und im Kölner Motorenwerk produzierten Triebwerk handelt es sich um den kleinsten Benziner von Ford – dennoch bietet er die Leistung und das Drehmoment eines konventionellen 1,6-Liter-Motors bei deutlich verbesserter Kraftstoffeffizienz und geringeren CO2-Emissionen.

Der 1,0-Liter-EcoBoost-Motor ist demnächst auch im Ford C-MAX und im Ford Grand C-MAX verfügbar, darüber hinaus auch im neuen Ford B-MAX, der im Herbst auf den Markt kommt. Weitere Baureihen von Ford werden weltweit folgen.

Ford will in den vier Jahren von 2012 bis 2015 insgesamt mehr als 800.000 der hocheffizienten 1,0-Liter-Dreizylinder-Motoren herstellen.

1) Kraftstoffverbrauch in l/100 km beim Ford Focus mit dem 1,0 Liter EcoBoost-Benzinmotor: 5,0 – 4,8 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 114 – 109 g/km. CO2-Effizienzklasse B.

Quelle: Ford

Weitere Informationen über den neuen umweltfreundlichen und sparsamen Motor von Ford:

Ford Ecoboost überrascht die Frösche.

Ford im Frühjahr 2012

Ford Focus: Dank 1,0-Liter-EcoBoost-Motor geringere Kraftstoffkosten als 2008 – trotz gestiegener Benzinpreise

Hier entlang geht es zur Einladung von Ford.

Hier sieht man einen Bericht mit vielen Fotos und Videos zum Produktionsstart der Serienfertigung des Ford 1,0 Liter EcoBoost Motors in Kölner Motorenwerk.

Alan Mulally, Konzern-Chef von Ford, startet die Produktion des hochmodernen 1,0-Liter-EcoBoost-Motors in Köln.

Der neue 1,0 Liter EcoBoost Motor von Ford, Informationen und Fotos gibt es hier zu sehen und zu lesen.

Die Produktion des 1.0 Liter EcoBoost Motors von Ford in den Fordwerken in Köln.

Informationen zum Thema Nachhaltigkeit bei Ford, von Wulf-Peter Schmidt Fordexperte und Ökologie Spezialist gibt es hier.

Ford plant Verdreifachung der Produktion von Ecoboost Motoren.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 31. Mai 2012 8:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Billig Auto News

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben