Bundesregierung will Karmann unterstützen

Die Deutsche Bundesregierung hat dem insolventen Autozulieferer Karmann für die Entwicklung eines elektrischen Transporters 9,5 Millionen Euro versprochen.

karmann-logo

Bevor das Geld aber überwiesen wird, müssen nur noch die Gläubiger des Unternehmens zustimmen, womit man allerdings demnächst rechnet.

Der Bundesumweltminister Sigmar Gabriel sagte, Wir sind uns sicher, dass Karmann das Thema Elektromobilität beherrscht.

Andreas Piepenbrink, einer der Geschäftsführer der Karmann E-Mobil GmbH sagte, schon bis Ende 2011 möchte Karmann den Kleintransporter serienreif machen.

karmann-bild

Zusammen mit Kooperationspartnern will Karmann eine neue Ladetechnik entwickeln, welche batteriebetriebene Autos im Vergleich zu heute um einiges leichter machen sollte.
Diese Technik soll sich leicht auf Personenwagen übertragen lassen.

Erstmals erprobt wird die neue Technik mit einer bis zu 200 Autos umfassenden Flotte in Berlin im Einsatz bei der Briefzustellung.
Die Deutsche Post und DHL haben bereits ihr Interesse Kund getan, Karmann führt aber auch Gespräche mit anderen Firmen.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Montag, 19. Oktober 2009 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben