Autobahn Vignetten werden in Österreich und Tschechien wieder teurer

Der Auto Club Europa berichtet das die Vignetten in Tschechien wieder teurer werden.

Die Monatsvignette kostet nun 350 Kronen (das entspricht 13,28 Euro) anstatt 330 Kronen.

Die Jahresvignette werden von 1.000 Kronen auf 1.200 Kronen (das sind 45,53 Euro) erhöht.

Die bisher gültige Wochenvignette die 8,35 Euro kostete wird eingestellt. Es kommt aber dafür eine 10-Tages-Vignette für 9,49 Euro.

Angaben von ACE zu Folge wird auch die LKW-Maut ab dem Jahre 2010 bereits für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen fällig, bisher lag die Beschränkung auf 12 Tonnen. Für Ungarn-Touristen mit Wohnmobilen besteht nun keine Möglichkeit mehr, die österreichische LKW-Maut über Tschechien zu umfahren.

Die übliche Begründung für die höheren Tarife, ist der Ausbau des Autobahn- und Schnellstraßennetzes.

Auch in Österreich werden im Jahr 2010 die PKW-Vignetten teurer.

Der Preis der Jahresvignette wird dann 76,20 Euro betragen, das bedeutet die Autobahnvignette wird gleich um Euro 3,60 teurer, gegenüber dem Vorjahr.

Die Farbe für das  neue Autobahnpickerl für Österreich ist im Jahr 2010 fliederfarben und kann ab sofort gekauft werden.

Der Preis für eine Monatsvignette wird bei 22,90 Euro liegen.

Der Preis der 10 Tages Vignette beläuft sich auf 7,90 Euro.

Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen müssen bei zwei Achsen 0,19 Euro, bei drei Achsen 0,27 Euro pro Kilometer der Fahrstrecke bezahlen.

Die Bußgeldstrafe für fahren auf Autobahnen und Schnellstraßen ohne der Vignette beträgt 120,- Euro, eine sogenannte Ersatzmaut.

Mit diesem Link kommt ihr zu einer Übersicht der mautpflichtigen Straßen in Europa.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 8. November 2009 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Tipps rund ums Auto

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben