Wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen Beeinflussung der Konzentration durch Auto-Assistenzsysteme

Assistenzsysteme im Fahrzeug haben nicht nur immer positiven  Einfluss.

Denn Autofahrer mit Assistenzprogrammen und Helferlein’s reagieren oft langsamer als Autofahrer ohne technische Hilfsmittel.

Das haben Wissenschaflter der mittelenglischen Universität Leeds innerhalb des europäischen Projekts „CityMobil“ festgestellt.



Jetzt stöbern!

Insgesamt 40 Testfahrer mussten hierzu im Fahrsimulator mit einer Geschwindigkeit von 65 km/h mehrmals auf einer sogenannten eLane fahren.
Hierbei nutzten diese zum Beispiel Abstandsregeltempomat, Spurhalteassistent oder intelligente Geschwindigkeitsüberwacher. Alsbald ein Signalton ertönte, wurden die elektronischen Hilfsmittel ausgeschaltet und kurz darauf Hindernisse eingeblendet. Die Fahrer mussten selbst darauf reagieren.

Das Fazit der Forscher war, verlassen sich Autofahrer im Alltag zu sehr auf ihre Assistenzsysteme, dann reagieren sie in kritischen Situationen oft langsamer.

Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 4. Oktober 2011 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben