Suzuki Jimny Update

Der Suzuki Jimny bekommt ein kleines Facelift mit neuen Farben und Felgen, Design-News im Innenraum und sogar ein technisches Update.

Suzuki Jimny

Der Suzuki Jimny ist eines der wenigen Fahrzeuge, welches man nicht als SUV, sondern wirklich noch als Offroader bezeichnen kann.

Ein wenig kann man ihn schon als den „Mercedes G von Suzuki“ bezeichnen.

Nicht, was die Leistungs- und vor allem die Preisklasse betrifft, sondern, weil er mit Abstand das am längsten gebaute aktuelle Suzuki-Modell ist: Seit dem Jahr 1999 ist der Jimny zu haben, ohne dass an seinem knuffigen Design nennenswerte Änderungen vorgenommen wurden.

Gröbere chirurgische Eingriffe bleiben ihm auch diesmal erspart. Außen erkennt man das Facelift-Modell an neuen 15-Zoll-Alufelgen und vier neuen Farben, inklusive einer Zweiton-Lackierung.

Suzuki Jimny Facelift

Im Innenraum wurden Tacho, Lenkrad und Sitzbezüge neu gestaltet. ESP und Reifendruck-Kontrollsystem sind ebenfalls serienmäßig wie ein Schaltanzeigen-Assistent. Der Basispreis des wie immer dreitürigen Jimny beginnen bei 15.990 Euro, die Klimaanlage kostet 1.200 Euro extra.

Der Suzuki Jimny ein solider und übersichtlicher Bergkraxler, mit dem es sich auf gut in der Stadt fahre lässt.

Suzuki Jimny Fahrzeuge zu kaufen:



Quelle: Motorline

Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 18. November 2014 9:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Billig Auto News

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben