Junge Autofahrer besitzen ältere Autos

Durch eine Umfrage der Dekra fand man heraus, dass in Deutschland die jüngsten Autofahrer mit den ältesten Autos fahren.

Bei dieser Aktion „Safety Check 2009“ nahmen in den letzten Monaten rund 150.000 junge Autofahrer im Alter von 18 bis 24 Jahren teil. Diese konnten ihr Auto einem kostenlosen Sicherheitscheck unterziehen, um den Zustand ihres Autos feststellen zu lassen.

Nun die Ergebnisse der Untersuchung:

Die Laufleistung der Autos war im Durchschnitt 126.000 Kilometer.
Die Autos fuhren seit ca. 11 Jahren auf den Straßen.
In den sicherheitsrelevanten Bauteilen stellten die Prüfer, viele schwere Mängel fest.

So fanden die Prüfingenieure der Dekra an mehr als jedem zweiten Auto, das sind rund 54 Prozent, Mängel am Fahrwerk, an den Reifen oder an der Karosserie.

Die überprüften Autos hatten daneben 43 Prozent fehlerhafte Bremsanlagen.

Oft ist das knappe Budget der jungen Autobesitzer Schuld an den schlechten Zustand der Autos, da diese auf den Besuch einer guten Werkstatt verzichten und lieber selbst zum Werkzeug greifen oder ein Freund die Reparatur übernimmt. Beziehungsweise können sich viele keinen Neuwagen bzw. ein neueres Auto leisten.

EU-Neufahrzeuge, Jahreswagen und Gebrauchtwagen

Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 3. November 2009 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Ein Kommentar

  1. 1

    Das schwere Mängel bei älteren Fahrzeugen auftauchen ist nachvollziehbar. Besonders sicherheitsrelevante Bauteile leiden unter der hohen Laufleistung und schlechten Wartung.Die Kosten für junge Autofahrer sind kaum zu bewältigen.

Kommentar abgeben