Giftstoff in den Verkleidungen der Autos

Manche verbauten Werkstoffe in manchen Autos richen nicht nur unangenehm, sondern können auch krank machen.

Solche Stink-Verkleidungen können nicht nur nerven und unseren Geruchssinne durcheinander bringen, sondern auch Kopfschmerzen, Kratzen im Hals und auch Brechreiz verursachen. In den schlimmsten Fällen können diese Ausdünstungen auch krebserregend sein.

Die Redaktion der ZDF-Sendung „Frontal21“ stellten folgendes fest, Erschreckenderweise lag die Konzentration der sogenannten flüchtigen organischen Verbindungen wie sie durch jedes Auto ziehen in allen untersuchten Neuwagen deutlich über den gesundheitlich unbedenklichen Grenzwerten.

Die Fahrzeughersteller nehmen die Ergebnisse eher gelassen, obwohl ihnen das Problem bekannt ist, denn die Beschwerden der Kunden häufen sich zunehmends.

Zum Beispiel: Mazda und Skoda bestreiten eine Gesundheitsgefährdung, Seat empfiehlt kräftig zu lüften.

Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 28. Oktober 2009 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben