Solar-Wasserstoff-Tankstelle wird von Honda in Betrieb genommen

Der japanische Autobauer Honda hat mit seinem Forschungs- und Entwicklungszentrum in Los Angeles bereits die zweite Wasserstoff-Tankstelle in Betrieb genommen.

Das ermöglicht in Zukunft bequem von zu Hause aus sein Elektroauto mit Brennstoffzellen aufzuladen. Diese Station produziert den Tagesbedarf von 500 Gramm Wasserstoff in nur acht Stunden und passt leicht in jede Garage.

Bis jetzt war dies ja noch anders. Man benötigte eine Elctrolyse-Einheit plus einen separaten Kompressor damit das Gas unter Druck gesetzt und verflüssigt werden könnte. Honda schaffte es als erstes eine Anlage ohne Kompressor herauszubringen. Diese ist somit wesentlich kleiner und laut Honda auch um 25 Prozent effizienter.

Dies hat ja auch den Vorteil, dass man keinen Wasserstoff mehr auf Vorrat zuhause lagern muss. Man kann einfach mit dem billigen Nachtstrom nutzen und produzieren. Aber auch über den Tag hinweg produzieren die 6kW-Solarzellen der Station weiteren Strom, der dann direkt im Netz eingespeist wird.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 16. Februar 2010 14:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben