Nur einmal die Note „gut“ – ADAC Autobatterie Test

Die häufigste Pannenursache im Winter, Probleme mit der Batterie. Genau aus diesem Grund hat sicher der ADAC sechs Starterbatterien mal genauer angesehen. Das Ergebnis ist nicht gerade berauschend. Sieger wurde die Batterie Moll M3 plus K 2. Sie erhielt als einzige die Note „gut“. Gleich zwei Produkte sind beim Test komplett durchgefallen.

batterietest-adac

Dabei handelt es sich um die Starterbatterie Exide Premium EA 722 und Banner Power Bull. Beide Batterien hatten solch ein schlechtes Ergebnis beim Kaltstartverhalten, dass es keine weitern Test mehr gegeben hat.

zwei Starterbatterien bekamen die Note „ausreichend“. Dazu gehören Arktis Qualitätsbatterie und Arktis High Tech. „Befriedigend“ erhielt die Bosch Silver.



AutoteileStore.com

Der ADAC stellte auch fest, dass die Leistungs- und Qualitätsangaben auf den Starterbatterien nicht immer mit den auf den Produkten aufgedruckten Werten übereinstimmen. Geprüft wurde die Startleistung, Wasserverbrauch, Tiefentladung, Zyklenfestigkeit und Korrosion.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 29. Dezember 2010 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

3 Kommentare

  1. 1

    In der Auto Touring von 01/11 ist der selbe Batterietest mit der Varta GTV3 auf Platz 2 (Note 2,5). Diese Batterie hat der ADAC Test merkwürdigerweise durch den Rost fallen lassen.

  2. 2

    Hast recht.

    Komisch das die nicht dabei ist.

    Danke für den Hinweis!

  3. 3

    […] Nur einemal die Note “gut” – ADAC Autobatterie Test […]

Kommentar abgeben