Neue China-Marke will Europa erobern

Die Chinesen geben einfach nicht auf. Sie wollen schon wieder den europäischen Automarkte erobern. So wie es aussieht meinen sie es dieses Mal sogar ernst. Auf dem Genfer Automobilsalon vom 7. Bis 17 März 2013 wird die Marke Qoros präsentiert. Glaubt man den Meldungen, soll es dann ja recht „RückZuck“ weiter gehen.

Eine kompakten Limousine, hochwertig verarbeitet und viel Platz, so präsentiert man ihn. Gleiche Qualität wie zum Beispiel der VW Jetta, jedoch wesentlich günstiger. Auch an der Sicherheit wird nicht gespart, so Qoros.

Nach Genf präsentiert man die Qoros- Modell dann auf der Shanghai Motor Show. Kurz darauf soll man ihn dann auch schon in China kaufen können. Der Weg nach Europa soll dann so schnell wie nur möglich folgen. Angekündigt werden für die Zukunft nicht nur herkömmliche Modell, nein auch Hybrid- und Elektrofahrzeuge sollen auf den Markt kommen.

Als Zielgruppe gegen sie jüngere Europäer und Chinesen Mitte 30 an. Sie sollen Wert auf Qualität legen und in der Stadt wohnen. Doch wer steht hinter Qoros? Das sind der chinesische Autohersteller Chery und der israelische Mischkonzern Israel Corporation.

Zu gleichen Teilen wurden die Anteile verteilt. Mit dabei im Team ist der bekannte Designer Gert- Volker Hildebrand (Mini), im Vorstand sitzt der frühere VW- US- Chef Volker Steinwascher und die wichtigsten Zulieferer sind Bosch, Continental, Magna Steyr und Microsoft. Entwickelt werden die Fahrzeuge in München, Graz und Shanghai.



Bildquelle: krone.at

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 21. November 2012 9:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Billig Auto News

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben