Mit dem Auto in den Urlaub ins Ausland – Frauen haben mehr Angst als Männer

Um ihre Sicherheit fürchten sich mehr als die Hälfte aller Frauen in Deutschland wenn sie mit dem Auto ins Ausland fahren. Mit 34 Prozent an erster Stelle haben sie vor allem Angst vor Verkehrsunfällen, gefolgt von Raubüberfällen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag des Kfz-Direktversicherers DA Direkt.

0653f25ceced60a49a6ae792050d85a7



Lastminute.de

Aber nicht nur die Frauen haben Angst, nein auch 43 Prozent der Männer. 23 Prozent fürchten sich vor Unfällen im Urlaubsland. Auch die Möglichkeit einer Erkrankung im Urlaub jagt 19 Prozent der Männer und 21 Prozent der Frauen einen Schrecken ein. Auch der Autodiebstahl ist ein gefürchtetes Thema und das obwohl neun von zehn der befragten Autofahrer nach eigenen Aussagen noch nie Opfer von Betrügern oder Dieben im Ausland geworden sind. Sechs Prozent wurden schon Opfer eines Betruges oder Diebstahles. „Hier spielt sich also viel im Kopf der Autofahrer ab. Die Ängste sind oft nicht rational begründbar und fußen häufig auf Vorurteilen und dem Gefühl, schlichtweg fremd zu sein und sich vielleicht nicht so helfen zu können wie daheim“, meint Norbert Wulff, Vorstand von DA Direkt.

Die Autofahrer die nach Polen reisen haben die größte Angst. Zu 60 Prozent fürchten sie sich vor Dieben und Betrügern. Gleich danach kommt Italien mit 40 Prozent und in der Schweiz und in den Nordländern fühlen sich die deutschen Autofahrer am sichersten.



Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 19. Juli 2011 14:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben