Kleinwagen – Zu gefährlich für kleine Autofahrer

Für kleine Autofahrer erhöht sich in Kleinwagen das Unfallrisiko erheblich, haben nun Unfallforscher durch Zufall entdeckt. Warum? Die Lenker sitzen in Kleinwagen oft viel zu dicht am Armaturenbrett und erleiden so bei einem Frontalzusammenstoß schwerste Beinverletzungen. Vor allem Frauen sind davon betroffen.

Frauen haben oft keine andere Wahl, da sie sonst nicht mehr sicher zu den Pedalen reichen. Als ist es für kleine Frauen nicht wirklich möglich bequem und weit genug vom Lenkrad entfernt zu sitzen. „Unsere These haben wir jetzt mit zwei Crashtests erhärtet.“, sagte Siegfried Brockmann, Leiter Unfallforschung der Versicherer (UDV). Auf die Spur sind die Forscher zufällig bei einer Studie für extrem verletzte Unfallopfer gekommen. Und da waren die Frauen deutlich überrepräsentierter gewesen.

Auch eine Recherche in der Unfalldatenbank der Versicherer hat gezeigt, dass bei Unfällen mit heftigem Frontalaufprall der Anteil der schweren Verletzungen bei weiblichen Fahrern um 50 Prozent über dem der männlichen gelegen hat. Darum ist es wichtig den Sitz so weit wie möglich nach hinten zu schieben. Oder man denkt an einen Wechsel des Autos nach. Die Forscher fordern nun eine bessere Ergonomiestudie für kleine Fahrer und wollen dann ihr Ergebnis der Autoindustrie vorlegen.

Eine Möglichkeit wäre, wenn man die Pedale verstellen könnte oder auch die Lenkräder optimaler. Aber auch Knieairbag ist eine Möglichkeit. Außerdem soll nun auch in Deutschland der Test Standard werden. In den USA muss die Autoindustrie bereits die Ungefährlichkeit ihrer Modelle für kleine Fahrer in einem Crashtest beweisen.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Samstag, 8. Mai 2010 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Billig Auto News

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben