Für einen Chinesen die ersten Euro NCAP-Sterne

Euro NCAP hat vierzehn Modelle auf Crash-Sicherheit getestet. Darunter war erstmals auch ein Chinese. Das Ergebnis war, dass es zehnmal die Bestnote fünf Sterne gab, dreimal vier Sterne und für den chinesischen Landwind gab es zwei Sterne.

landwind-cv-9

2005 hat Landwind schon einmal einen Versuch gestartet aber damals ging dieser leider in die Hose. Diesmal probierten sie es mit einem MiniVan CV9 um 14.495 Euro und bekamen mit ihrem Mittelklasse MPV zwei Sterne im Euro NCAP Test. Der chinesische Hersteller nahm zwar den Mund etwas voll als er sagte: “ Das Auto wurde so überarbeitet, dass es den schärfsten europäischen Sicherheitsstandards entspricht.“ Im Vergleich zu anderen Autos in diesem Segment liegt er nach wie vor hinten. Es fehlten Seiten-Airbags, Kopfschutz und jegliche elektronische Stabilitätskontrolle. So bekam dieses Auto nur zwei Sterne, obwohl er nahe den drei Sterne kam.

Dr. Michiel van Ratingen, Euro NCAP Generalsekretär, sagte: „Es steht fest, dass Autos aus den Schwellenländern wie China und Indien schon in wenigen Jahren zum europäischen Straßenbild gehören werden. Euro NCAP wird dafür sorgen, dass die Verbraucher über das Sicherheitsniveau dieser Fahrzeuge informiert werden. Indem wir die Unterschiede hinsichtlich der Sicherheitsleistung offen legen, treiben wir die Sicherheit der Autos auf das Niveau etablierter Hersteller, und darüber. Wir sind sicher, dass sich auch Landwind dieser Herausforderung stellen wird.“

Der Kia Venga wurde nur wenige Monate nach seiner Markteinführung nochmals getestet und bekam nun 5 Sterne. Im Februar bekam er nur vier Sterne, weil sie bei dem koreanischen Auto einige Schwächen bei beim Aufprall fanden. Darauf hat Kia die Struktur der Front verändert und das Rückhaltesystem für den Schutz Erwachsener und Kinder überarbeitet und so gezeigt, wie wichtig dem Hersteller die höchsten Sicherheitsmöglichkeiten sind und das er diese auch sofort für seine Kunden erfüllen möchte.

Bei der Oberklasse gab es nur ein Testfahrzeug, den Jaguar XF, dieser erhielt vier Sterne. Der Grund dafür war, dass es Abzüge beim Insassenschutz gab. Beim Seitenaufprall auf einen Pfahl wurde der Brustschutz bemängelt sowie die Tatsache, dass Sitze und Kopfstützen zu wenig Schutz gegen den Peitschen-Effekt bieten.

Vier Sterne und 17 Punkte erhielt der Volkswagen Amarok. Der Pick-up mit dem besten Fußgängerschutz, der je von Euro NCAP getestet wurde. Doch auch da gab es Punkteabzug für den schlechten Schutz vor Brustverletzungen beim Seitenaufprall. Der VW Sharan und der Seat Alhambra, die gleiche Bauart, bekamen fünf Sterne.



Ebenfalls fünf Sterne bekamen der Audi A1, der Mini Countryman, der Ford C-Max und Ford Grand C-Max, der Kia Sportage, der Opel Meriva und der neue VW Passat. Mit vier Sternen wurde der Nissan Micra bewertet.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 16. Dezember 2010 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben