Elektro-Rallye

Die Silvretta Elektro-Rallye Montafon findet von 8. bis 10. Juli statt, wobei hier nicht nur Automobile an den Start gehen sondern auch die Prominenz. Den von den 26 Stromautos gehen viele Entwicklungschefs der jeweiligen Unternehmen an den Start.

think-city-e-rallye

So zum Beispiel der Toyota Highlander FCHV, mit dem Masato Katsumata, Chef des europäischen Forschungs- und Entwicklungsbereichs von Toyota, an den Start geht. Der Elektromotor wird von einer Brennstoffzelle mit Energie versorgt. Dadurch erreicht der SUV eine Reichweite von 760 Kilometer, die die weiteste Reichweite ist von allen Teilnehmern.

Auch der VW E-Golf hat einen Prominenten Fahrer. Hier sitzt Ulrich Hackenberg, Chefentwickler von Volkswagen hinter dem Steuer. Dieses Modell soll ab 2013 in Serie produziert werden. Der Mercedes eSLS AMG feiert bei dieser Rallye, Publikumspremiere. Hier sitzt Thomas Weber, Vorstand der Daimler AG für Konzernforschung und Entwicklung, hinter dem Steuer und lenkt ihn ins Ziel. Michael Dick, Vorstand für Technische Entwicklung fährt für den Elektro-Sportwagen Audi e-Tron.

Aber nicht nur große Firmen gehen an den Start, sondern auch Kleinserienbauer starten zum Beispiel mit den Modellen Tazzari Zero, Tesla Roadster Sport und Think City.

Die 26 Elektroautos starten im Anschluss an die 180 Oldtimer der regulären Silvretta Classic. Los gehen wird es am Donnerstag den 8. Juli um 11:45 Uhr. Veranstaltet wird dies von der Zeitschrift „Auto Motor Sport“. Die Teilnehmer müssen innerhalb von drei Tagen 159 Kilometer zurücklegen.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 29. Juni 2010 14:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Elektroautos

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Ein Kommentar

  1. 1

    […] Rallye elektrisch. […]

Kommentar abgeben