Das Raumwunder Citroen C4 Picasso

Der Citroen C4 Picasso wurde in etwa drei Millionen Mal schon verkauft, eine beachtliche Zahl aber noch alle kein Grund zufrieden zu sein. Man will mehr und das wird ihnen auch gelingen mit dem neuen Siebensitzer. Jedoch nicht ganz für mich verständlich, das fast überall am Globus die dritte Sitzreihe serienmäßig mit dabei ist, muss man sie in Deutschland für 700 Euro zusätzlich bestellen. Diese Preispolitik ist, so die C4-Picasso- und Grand-C4-Picasso Projektverantwortliche Anne Ruthmann, dem Umstand geschuldet, dass die Deutschen lieber mehr Laderaum als zwei zusätzliche Sitzplätze in ihrem Auto hätten. Und so soll es auch bei anderen Herstellern sein.

Aber wie schon gesagt ich verstehe es nicht. Wer möchte nicht einen Siebensitzer bei dem man mühelos und mit nur einer Hand die Plätze der dritten Reihe im Fahrzeugboden versenken kann und so auch „genügend“ Platz und Kofferraumvolumen hat.

Hierzu ein paar Zahlen: Im Grand C4 Picasso stehen dann 645 Liter Stauraum nach VDA-Norm zur Verfügung, bei Positionierung der Plätze in der zweiten Reihe in vorderster Position gar 700 Liter.

Man kann, wenn man den Beifahrersitz umklappt, Gegenstände bis zu 2,75 m transportieren und das obwohl er genauso groß ist wie sein Vorgänger. Beim Citroen C4 Picasso kann man mit Sicherheit von einem Raumwunder sprechen, dass intelligenten Architektur, Kompaktheit und Wohnlichkeit verbindet. Der Radstand wurde verlängert auf 2,84 m.

Wenn  ihr die dritte Sitzreihe mit nur einer Handbewegung wieder hervorklappt, haben die Passagiere der dritten Reihe genügend Platz und können sich richtig wohl fühlen. Hier kann man sogar die Rückenlehne verstellen!!!! Die maximale Kniefreiheit beträgt immerhin 108 mm und das Einsteigen zu den hintersten Plätzen wird durch die maximale Längsverstellung der Sitze in der zweiten Reihe extrem vereinfacht.

Auch die Aussicht ist bei der legendären Panorama-Frontscheibe nicht zu verachten. 5,70 Quadratmeter sind allein nur verglaste Flächen im Citroen C4 Picasso.

Wer das Lounge-Paket wählt, sitzt in einem sehr exklusiven Flugzeuge. Die Kopfstützen der Sitze haben dann einen zusätzlichen Seitenhalt, an den Rückenlehnen der Vordersitze findet sich ein Leselicht, Fahrer- und Nebensitz sind mit Massagefunktionen ausgestattet und der Beifahrer bekommt eine verstellbare Unterschenkelauflage spendiert. Wer nun ins Träumen kommt und genau dieses Paket dazu bestellen möchte, muss sich jedoch für eines der beiden obersten der vier Ausstattungslinien entscheiden.

Verbessert wurde auch die Technik. Der Grand C4 Picasso ist der erste Van mit Verbrennungsmotor der sich mit weniger als 100 g CO2/km zufriedengibt. Der Verbrauch liegt bei etwa 3,8 Litern wenn man sich ab 24.490 Euro für den eHDi 90 Airdream entscheidet. Beim eHDi 115-Triebwerk mit 84 kW / 115 PS, ab 24.990 Euro liegt der Verbrauch bei 4,0 Litern auf 100 Kilometern und 4,2 bis 4,3 Liter braucht das Top-Dieseltriebwerk Blue HDi 150 mit 110kW / 150PS. Hier liegt der Preis bei ab 27.740 Euro. Bei der automatisierten Gangschaltung wurde ein Verbrauch von 4,5 Litern/100 km angegeben. Erreicht wurden die Verbrauchswerte unter anderem durch Gewichtseinsparungen von bis zu 100 kg und die Einführung eines Start-Stopp-Systems.

Ein Park-Assist, Spurhalteassistenten oder ein Geschwindigkeitsregler erleichtern den Fahrer das Leben.



Quelle: Citroen

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 13. Oktober 2013 9:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Billig Auto News

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben