Autobianchi und Datsun kommen wieder

Da Renault mit der Billigmarke Dacia ein doch recht großen Erfolg hat, planen jetzt Fiat und Nissan ein ähnliches Szenario.

datsunlogo

Der italienische Autohersteller überlegt die Marke Autobianchi (gab es von 1955 bis 1995) wieder zum Leben zu erwecken.

Auf Basis des alten Fiat Punto soll eine in Polen und Russland gebaute kompakte Stufenhecklimousine vorrangig für osteuropäische Märkte entstehen. Die Preisen sollen bei in etwa 5.000,- Euro beginnen. Werden die Pläne von Autobianchi wirklich umgesetzt werden, könnte schon Ende des Jahres 2014 die ersten Autos auf den Markt gebracht werden.

Ebenfalls überlegt Nissan die alte Automarke Datsun wieder auferstehen zu lassen. Im März 2014 sollen schon die ersten Datsun Autos in russischen Städten fahren, sagte Francois Goupil de Bouille, der Geschäftsführer von Nissan in Russland.
Der Konzern möchte 2016 bis zu 100.000 Datsun jährlich in Russland montieren. Begonnen werden soll mit 2 Modellen. Geplant ist eine Stufenhecklimousine und ein Schrägheckmodell auf Basis des alten Nissan Note. Ob Datsun auch den Weg nach Österreich und Deutschland schafft, steht noch nicht fest.



Quelle: Auto-Presse

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Montag, 15. April 2013 9:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Billig Auto News

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben