An Autobahnbaustellen neue Verkehrsschilder

Das neue Verkehrszeichen macht die Autofahrer auf versetztes Fahren aufmerksam. Den Autofahrern wird geraten vor allem Lkw nicht zu überholen. Der Grund dafür ist, wenn Pkw und Lkw versetzt in die Baustelle fahren, fließt der Verkehr viel schneller. Für alle Fahrer ist dies so auch viel sicherer.

Die größte Gefahr, ist durch den Spurwechsel, vor einer Baustelle. Darum sollte man immer beachten, dass man vor einer Engstelle immer sein Tempo reduziert. Löst sich in einer Baustelle eine Fahrspur auf, sollte man bis zur Verengung vorfahren und sich dann einordnen, dies ist das so genannte Reißverschlussverfahren.

An Autobahnbaustellen ist überhöhte Geschwindigkeit die häufigste Unfallursache, erklärte der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR). Durch die überholte Geschwindigkeit kann es bei den Engstellen zu Auffahrunfällen kommen. Gleich auf Platz zwei kommen die Unfälle die seitlich Zusammenstoßen und beide in die gleiche Richtung fahren.

Auch ein wichtiger Punkt und immer wieder ein Grund für Unfälle ist, wenn der Sicherheitsabstand nicht richtig eingehalten wird. Der Sicherheitsabstand sollte mindestens zwei Sekunden betragen. Dies funktioniert so, fährt der Vordermann bei einem Verkehrszeichen vorbei fängt man an zu zählen. Kommt man dann selbst zu diesem Verkehrszeichen ist dies der Abstand zu Vordermann. Hält man sich an den richtigen Abstand kann man auch noch rechtzeitig Bremsen, wenn der Vordermann überraschend abbremst.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 20. Juli 2010 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben