Absolute Neuheit in Serienfahrzeugen – Dach-Airbag im Citroen Cactus

Den ersten Dach-Airbag für den Beifahrer findet man im Citroen C4 Cactus. Dadurch spart man Platz und erhöht natürlich so auch die Sicherheit.

Eine absolute Neuheit, ist der Dach-Airbag im Citroen. Damit kann der Crossover C4 Cactus gleich doppelt bei seinen Kunden punkten.

Der Dachairbag, der nun nicht mehr im Armaturenbrett sitzt, sondern im Dach wird erstmals in einem Serienfahrzeug angeboten. Das System kommt vom Automobil-Zulieferer TRW.

Verbaut wurde er im Dachhimmel oberhalb der Windschutzscheibe. Der Airbag besteht aus Luftsack, Gasgenerator und Gas-Diffusionskanal. Sollte der Airbag aufgehen, entfaltet sich das Luftkissen entlang der Windschutzscheibe und schützt so den Beifahrer.

Der wichtigste Punkt ist wohl, das man somit Menschen schützen kann, egal wie groß oder schwer jemand ist. Ein weiterer sehr angenehmer Grund ist auch der Platz. „Einige Fahrzeughersteller benötigen mehr Stauraum in der Instrumententafel, um Ablageflächen zu schaffen oder die neuesten Multimedia- oder Infotainment-Komponenten unterzubringen“, sagt Dirk Schultz von TRW.

Außerdem verkürze sich die Entwicklungszeit und es entstünden weniger Entwicklungskosten für das Armaturenbrett. Denn für den Dach-Airbag muss im Gegensatz zum herkömmlichen Beifahrer-Airbag keine spezielle Öffnungsklappe in der Instrumententafel entwickelt werden, durch die der Airbag nach der Auslösung entweichen kann.



Quelle: motorline.cc

Be Sociable, Share!
Tags » «

Autor:
Datum: Dienstag, 15. April 2014 9:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Billig Auto News

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben