Vorgestellt wird der neue MINI wird am 107. Geburtstag von Sir Alec Issigonis

Die Mini-Fans können es sicherlich gar nicht mehr abwarten. Am 18. November 2013 wird der neue Mini enthüllt und dieser Termin ist gleichzeitig auch der 107. Geburtstag von Sir Alec Issigonis, der vor mehr als 50 Jahren mit dem allerersten Modell der Marke eine Revolution im Automobilbau auslöste. Schauplatz der Weltpremiere ist das MINI Werk in Oxford, parallel dazu wird auch in der britischen Hauptstadt London das Debüt des jüngsten Mitglieds der Modellfamilie gefeiert.

Für was steht MINI eigentlich:

Mini verbindet man mit geboren in Großbritannien, gebaut in bester Tradition. Auch der neue Mini wird in Oxford vom Band laufen, der Produktionsstart und die Weltpremiere des neuen MINI sind damit weitere Höhepunkte im Jubiläumsjahr des Standorts, an dem seit 100 Jahren Automobile gefertigt werden. Man möchte damit auch an den Urahn aller MINI Modelle und seinen Schöpfer erinnert. Mit dem im Jahre 1959 vorgestellten Kleinwagen hatte Alec Issigonis maßgebliche Impulse für die gesamte Automobilbranche gesetzt.

Besonderheiten waren zum Beispiel ein vorn quer platzierter Motor, Frontantrieb, weit außen angeordnete Räder und eine fortschrittliche Fahrwerkstechnik. Damit hatte man nicht nur genügend Platz für die Passagiere, nein man hatte auch genügend Platz für sein Gepäck und das ganz kombiniert mit begeisternder Agilität im Fahrverhalten.

Damit hat man das Grundprinzip für viele Generationen kleiner und kompakter Automobile gelegt. Und genau dieses Grundprinzip findet man auch heute im neuen Mini wieder. Eine vollständig neu entwickelte Antriebs- und Fahrwerkstechnik, aktuelle Innovationen von MINI Connected und detailliert verfeinerte Premium-Qualität machen ihn zum neuen Inbegriff für Fahrspaß in seiner Klasse.



Quelle: BMW-Mini

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 30. August 2013 9:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Billig Auto News

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben