Studie: Wer zahlt wie viel beim Neuwagenkauf? Deutschlands Top 10 Städte im Vergleich

Nur die Einwohner Münchens leisten sich über 30.000 € teure Autos; Frauen aus Bremen zahlen dagegen nur 15.418 €, Dortmund hat die höchste Frauenquote beim Neuwagenkauf im Netz.

Städte Neuwagenkauf Internet Vergleich Deutschland Ausgaben

Das Neuwagenportal MeinAuto.de hat in einer Studie untersucht, wie viel Geld die Bürgerinnen und Bürger in Deutschlands 10 größten Städten für ihren Neuwagen ausgeben.

Dazu Experte Alexander Bugge, Geschäftsführer von MeinAuto.de: „Ob im Norden, Süden, Westen oder Osten –  im Detail hat jede Metropole in Deutschland ihr eigenes spezifisches Kaufverhalten herausgebildet. Was jedoch sämtliche Städte miteinander eint, ist ein klaffender Abstand von weit über 5.000 Euro zwischen Listenpreis und tatsächlichem Kaufpreis von Neuwagen.

Die Studie zeigt: Geschlechterübergreifend geben die Einwohner Münchens mit Abstand am meisten für ihr neues Auto aus. Der durchschnittliche Listenpreis der aus Bayerns Hauptstadt angefragten Neuwagen liegen bei 30.204 Euro, der tatsächliche Kaufpreis (Kaufpreis = Listenpreis – Rabatt in €) bei 24.293 Euro. Die Münchner erzielen im Internet damit durchschnittlich 20,3 % Rabatt beim Kauf ihres neuen Autos. Mehr Wert auf einen hohen Rabatt beim Neuwagenkauf legen Menschen aus Frankfurt am Main, (21,4 %), Essen (21,3  %) sowie Bremen und Köln (jeweils 21,2 %).  Insgesamt am wenigsten geben Menschen aus Bremen für ihr neues Auto aus. Bei 27.165 Euro durchschnittlichem Listenpreis bzw. 21.562 Euro tatsächlichem Kaufpreis geben Bremer immerhin 2.731 Euro weniger aus als die Bewohner Münchens.

Frauen Neuwagenkauf Internet Vergleich Deutschland

Stuttgarter Damen sind spendabler als Münchnerinnen; Bremerinnen sind am sparsamsten.

Damen aus den Metropolen im Süden Deutschlands geben deutlich mehr Geld beim Neuwagenkauf im Internet aus als Frauen aus Bremen oder Essen. So zahlen Frauen aus München im Schnitt 20.171 Euro für ihr neues Auto (Listenpreis: 25.400 €), Stuttgarterinnen sogar 22.024 Euro (Listenpreis: 27.657 €). Das sind gut 6.600 Euro mehr als die Frauen aus Bremen (Kaufpreis: 15.418 €). Ähnlich sparsam sind nur noch die Bewohnerinnen der Stadt Essen (Kaufpreis: 17.041 €).

Essener Frauen erzielen die höchsten Rabatte; Berlinerinnen am wenigsten.

Die höchsten Rabatte beim Neuwagenkauf im Netz beim weiblichen Geschlecht erzielen Frauen aus Essen: Durchschnittlich erreichen sie 22,4 Prozent Rabatt auf den Neuwagen Listenpreis (Rabatt in Euro: 4.606€). Ähnlich Rabatt affin sind Frankfurterinnen (22,1 % / 5.101€) und die Einwohnerinnen Bremens (22,0 % / 4.228 €). Damen aus der Hauptstadt Berlin hingegen legen scheinbar keinen großen Wert auf einen hohen Rabatt beim Kauf ihres neuen Autos – durchschnittlich erzielen sie nur 20,7% (Kaufpreis: 18649 €; Listenpreis: 23.474 €).

Welche Stadt hat die höchste Frauenquote beim Neuwagenkauf im Internet? 

Mit 26,9 Prozent Frauenanteil ist mehr als jeder vierte Online-Neuwagenkäufer aus Dortmund weiblich. Damit ist die Frauenquote in der Großstadt im Ruhrgebiet so hoch wie in keiner anderen deutschen Metropole. Auf den weiteren Plätzen folgen die Städte München (24,3 % Frauenquote) und Frankfurt am Main (23,2 % Frauenquote). Den geringsten Frauenanteil an Neuwagenkäufern im Internet hat die Stadt Düsseldorf mit 18,7 %.

Männer Neuwagenkauf Internet Vergleich Deutschland Ausgaben

Männer: Schwaben sparen, Münchner protzen, Düsseldorfer und Kölner knausern

Münchener Männer kaufen im Internet die mit großem Abstand teuersten Autos. Der Münchner Durchschnittsmann interessiert sich für einen Neuwagen mit einem Listenpreis von 31.718 Euro. Die Kaufpreise liegen im Schnitt bei 25.600 Euro. Männer aus Essen (Listenpreis 29.582 €; Kaufpreis 23.609 €) und Dortmund (Listenpreis 29.283 €; Kaufpreis 23.367 €) belegen in Bezug auf die Ausgaben Platz 2 und 3. Stuttgarter Männer belegen bei den Ausgaben für ihr neues Auto jedoch nur Platz 6 (Kaufpreis: 23.092 €). Am sparsamsten beim Kauf ihres neuen Autos sind Männer aus Düsseldorf, die im Schnitt nur 22.508 € (Listenpreis: 28.228 €) bezahlen. Knapp dahinter liegen die Kölner mit 22.580 € (Listenpreis: 28.409 €).

Zur Methodik der Studie:
Untersucht wurden alle im Zeitraum vom 1.Januar bis einschließlich 31. Dezember 2012 auf MeinAuto.de eingegangenen Anfragen und die daraus entstandenen Verkäufe von Neuwagen sämtlicher PLZ-Gebiete der 10 größten Städte Deutschlands (Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt a. M., Stuttgart, Düsseldorf, Dortmund, Essen, Bremen). Die dabei untersuchte Datenbasis umfasst 12.694 Datensätze.
Quelle: MeinAuto.de
Be Sociable, Share!

Autor:
Datum: Dienstag, 12. Februar 2013 13:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben