Skoda plant einen Van als Roomster Bruder

Die tschechische Tochter von Volkswagen, Skoda möchte vom Van-Boom anscheinend auch profitieren und klärt derzeit den Bau eines zweiten, größeren Vans.

Dies meldet das Magazin „AutoStraßenverkehr“ mit Bezug auf Unternehmenskreise.

Bisher ist Skoda mit seinem 4,20 Meter langen Skoda Roomster auf dem Markt, recht erfolgreich jedoch schon etwas älteren Baujahres.

Überprüft wird das Angebot eines um 20 Zentimeter längeren Vans, der auf der neuen Plattform der Limousine Rapid aufbauen und Ende des Jahres 2012 auf den Markt kommen könnte.



Die einfache Grundkonstruktion mit Verbundlenker-Hinterachse und eine Karosserie mit konventionellen Fondtüren würde einen Einstiegspreis von unter 20.000 Euro ermöglichen, vermutet man.

Den aktuellen Roomster könnte der tschechische Autohersteller Skoda dann zu einem deutlich günstigeren Basispreis von in etwa 13.000 Euro weiter anbieten.

Be Sociable, Share!

Autor:
Datum: Donnerstag, 9. Februar 2012 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Billig Auto News

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben