Nissan Micra – Je jünger desto besser

Der Nissan Micra ist ja nicht so beliebt wie sein großer Bruder Note. Und auch als Gebrauchter bietet der Kleinwagen nur wenig Kauf-Anreize.

Früher gab es ja nur den Micra bei Nissan, seit 2005 gibt es nun einen zweiten Kleinwagen den Note. Seit der Neuauflage im Herbst ist der Note vollgestopft mit Technik. Dazu zählen unter anderem ein 360-Grad-Kamerasystem und ein variables Raumkonzept.

Der ADAC oder auch der „TÜV Report 2014“ sind eher enttäuscht über den Micra. „ Nicht sonderlich pannensicher“, meinte der Münchner Autoclub. Gemeint sind die Modelle zwischen 2002 und 2007, danach wird es zwar deutlich besser, aber trotzdem muss man sagen, Kinderkrankheiten sollte es keine mehr geben. Bei 1,2-Liter-Benzinern bis Baujahr 2005 habe es vergleichsweise häufig defekte Steuerketten gegeben, kaputte Anlasser waren bei Motoren der Baujahre 2003 bis 2006 ein Problem. Bis 2006 produzierte Diesel leiden öfter unter Ölverlust.

Der TÜV-Report kritisiert vor allem Achsaufhängung und Lenkung. Bei bis 2002 gefertigten Exemplaren der Vorgängergeneration (K11) träten vor allem knackende Antriebswellen negativ in Erscheinung. Beim Licht steige die Mängelquote ab dem siebten Jahr stark an, was womöglich am Wartungsstau liegt.

Seit dem letzten Facelift hat der Micra einen Dreizylindermotoren, der zwischen 59 kW/80 PS und 72 kW/98 PS leistet, unter der Haube. Diesel gibt es gar keinen mehr.

Wer einen möglichst jungen Selbstzünder sucht, kann ab 5.600 Euro fündig werden. Diesen Richtpreis nennt der Branchendienst Schwacke für den Micra 1.5 dCi visia vom letzten Jahrgang 2010, der auf 63 kW/86 PS kommt (durchschnittliche Laufleistung: 74.600 Kilometer).

Wenn es ein Cabrio-Coupé sein soll, kommt man für 7.950 Euro an einen C+C 1.4 active luxury mit 65 kW/88 PS von 2009 (62.000 Kilometer). Als Benziner 1.2 Season mit 59 kW/80 PS von 2005 kostet der Micra im gepflegten Zustand noch durchschnittlich 3400 Euro (110.000 Kilometer).



Quelle: autogazette.de

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 8. Juli 2014 9:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Billig Auto News

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben