Monza: Chevrolet übernimmt Führung in der WTCC

Chevrolet hat es mit dem Chevrolet Cruze geschafft, dank dem Fahrer Yvan Muller, den zweiten Sieg der Saison einzufahren. Aber auch Rob Huff stand gleich zweimal auf dem Podium. Durch diese Leistung in Monza hat das Team die Führung in der Fahrer-Wertung übernommen, aber auch in der Marken-Wertung.

chevrolet-cruze-und-alain-menu

Man wusste schon im voraus, dass in Monza, auf trockener Strecke und bei hohen Temperaturen, Reifen und Bremsen besonders gefordert sein würden. Und genau das hat sich dann auch bestätigt. Das Ziel wurde zwar nicht ganz so leicht erreicht aber das Endergebnis zählt. Rob Huff hat in der letzten Schikane von Tarquini die Führung übernommen und dann sind beide Fahrer auf der Zielgeraden vor dem gleichen Problem gestanden, ein Reifenschaden.

Yvan Muller hat sich im ersten Rennen wichtige Punkte gesichert und gewann das zweite durch eine kluge Taktik. Ruff belegte zweimal den dritten Platz. Ebenfalls einen Rennunfall bzw. einen Plattfuß, hatten Alain Menu und Leonel Pernia. Durch einen toll gefahrenen zweiten Teil schafften sie dann noch die Plätze 9 und 10. Mit dieser Platzierung schafften es alle Chevrolet Cruze unter die Top Ten und sicherten sich auch noch wichtige Punkte.



Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 3. Juni 2010 14:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben