Mautgebühr steigt in Österreich wieder an

Die Mautgebühr wird im nächsten Jahr in Österreich wieder höher. Außerdem wird die letzte Mautlücke geschlossen.

Die Jahresvignette steigt um 2,10 Euro auf nunmehr 82,70 Euro, der Preis für die Zwei-Monats-Plakette um 60 Cent auf 24,80 Euro. Das Pickerl für zehn Tage kostet nun statt 8,30 Euro 8,50 Euro, teilte der ADAC mit.

Auch die Motorradfahrer müssen tiefer in die Tasche greifen. Für das Jahr werden 32,90 statt 31,10 fällig, für zwei Monate steigt die Maut um 30 Cent auf 12,40 Euro an, für zehn Tage werden zehn Cent mehr erhoben und nun 4,90 Euro berappt werden.

Zugleich schließt Österreich die letzte Lücke und erhebt auch für die Fahrt vom bayrischen Kiefersfelden bis Kufstein-Süd in Tirol eine Mautgebühr. Gegen die Verhängung der Maut für die letzten noch fünf Kilometer ohne Gebühr wird am kommenden Sonntag von 9.00 bis 12.00 auf der Autobahn demonstriert.



Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 4. Dezember 2013 9:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben