Es ist fix: Smart steigt mit E-Bike ins Fahrradgeschäft ein

Es ist wahr, der Kleinstwagenhersteller Smart steigt ins Geschäft mit Elektrofahrräder ein. Im kommenden Jahr wird die Daimler-Tochter sein erstes E-Bike auf den Markt bringen, wie Smart-Chefin Annette Winkler sagte.

smart-elektrofahrrader

In der Zukunft soll es nicht nur mehr Kleinwagen der Marke Smart geben sondern auch Fahrräder. Smart-Chefin Annette Winkler sagte der Frankfurter Allgemeinen Zeitung: „Das E-Bike soll nächstes Jahr auf den Markt kommen. Als Märkte seinen Europa, Nordamerika und der Mittlere Osten dankbar. Dort sehe ich eine rasant wachsende Nachfrage.“

Ein iPhone soll beim E-Bike als Navigationsgerät und Tacho eingesetzt werden können. Das Fahrrad bekommt auch Taschen für den Einkauf und man will damit auch neue Kunden für den Smart gewinnen, sagte Winkler.

Winkler zeigt sich zufrieden mit der Entwicklung des Smart-Kleinwagen, bei dem Daimler zuletzt mit Absatzproblemen gekämpft hat. In den ersten vier Monaten ist der Absatz um knapp acht Prozent auf 34.322 Fahrzeuge gestiegen. „Der Zuwachs kommt vor allem aus China, aber auch aus Deutschland, wo wir über 20 Prozent zugelegt haben – und das in einem reifen Markt.“

Neue Absatzimpulse erwartet die Managerin von der nächsten Generation des Elektro-Smart, der im kommenden Jahr auf den Markt kommt. Winkler hat auch mitgeteilt, dass es innovative Vertriebsmodelle geben wird und man sich so den Elektro-Smart leisten kann. Absatzziel sei ab 2013 eine fünfstellige Stückzahl.



Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 22. Mai 2011 8:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Billig Auto News

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben